Mittwoch, 16. Oktober 2013

„Weniger öffentliche Ausgaben, weniger Schulden, weniger Steuern“

Mit einer Mischung aus Steuererleichterungen und weitere Sparmaßnahmen will die Regierung in Rom Italiens Bilanzen konsolidieren und zugleich das Land aus der Rezession steuern.

stol