Mittwoch, 23. Januar 2019

Wenn Elternarmut die Bildung der Kinder gefährdet

Ungleiche Ausgangsbedingungen bestimmen den schulischen Erfolg: Anlässlich des Welttages der Bildung am 24. Jänner hat Südtirols Kinder- und Jugendanwältin Paula Maria Ladstätter erneut betont, dass junge Menschen Faktoren wie Motivation und Emotion aus der Familie in die Schule bringen und diese sich auf Bildungserfolg oder auch das Bildungsversagen auswirken. Wenn Kinder in schwierigen Verhältnissen aufwachsen, wirke sich das negativ auf ihre schulischen Leistungen aus.

Die Armut der Eltern kann sich negativ auf den Lernerfolg der Kinder auswirken, sagt die Kinder- und Jugendanwältin Paula Maria Ladstätter.
Badge Local
Die Armut der Eltern kann sich negativ auf den Lernerfolg der Kinder auswirken, sagt die Kinder- und Jugendanwältin Paula Maria Ladstätter. - Foto: © shutterstock

stol