Donnerstag, 30. April 2015

Wird die Immobiliensteuer nachgebessert oder nicht?

Der Kampf um die Immobiliensteuer GIS ist eröffnet: Ein Jahr in Kraft, soll das Landesgesetz nachgebessert werden. So zumindest sieht es Landeshauptmann Arno Kompatscher laut "Dolomiten". Die Gemeinden, in deren Kassen die GIS ja fließt, sehen dies anders.

Die GIS soll nachgebessert werden.
Badge Local
Die GIS soll nachgebessert werden. - Foto: © shutterstock

„Bei Befreiungen wäre Luft nach oben“, wird Landeshauptmann Arno Kompatscher in der "Dolomiten"-Donnerstagausgabe zitiert. Noch seien Erstwohnungen nicht überall davon befreit.

Auch Landesrat Arnold Schuler sieht  „noch nicht alle strategischen Spielräume ausgenutzt“.  

„Luft nach oben gibt es sicher nicht in allen Gemeinden“, bremst Gemeinden-Präsident Andreas Schatzer. Neue Steuererleichterungen seien gut abzuwägen: Entweder das Land lege etwas drauf oder Gemeinden blieben auf Mindereinnahmen sitzen.

Bis Juli soll eine Arbeitsgruppe ein Paket an Verbesserungen schnüren, das dann mit 2016 greifen soll.

bv/D

____________________________________________________________

Eine erste Übersicht über die mögliche Nachbesserungen lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

 

stol