Freitag, 4. Oktober 2019

Zahl der Toten bei Protesten im Irak auf 46 gestiegen

Die Zahl der Toten bei den Protesten gegen die Regierung im Irak ist auf 46 gestiegen. Allein 18 Menschen seien in Nassiriya im Süden des Landes ums Leben gekommen, verlautete am Freitag aus Polizei- und Klinikkreisen. 16 Menschen seien in der Hauptstadt Bagdad getötet worden. Weitere Todesfälle wurden aus den beiden südlichen Städten Hilla und Najaf gemeldet.

Proteste in Bagdad. - Foto: © APA (AFP) / AHMAD AL-RUBAYE









apa