Mittwoch, 13. April 2022

Zeno Braitenberg neuer RAI-Koordinator

Der neue Koordinator von Rai Südtirol heißt Zeno Braitenberg. Er folgt damit auf Markus Perwanger. Der 57-jährige Journalist und Fernsehmoderator ist somit nach Franz von Walther, Rudi Gamper und Markus Perwanger der vierte Koordinator des öffentlich-rechtlichen Senders und damit für die Gestaltung der Rai-Programme für die deutsche und ladinische Sprachgruppe zuständig.

Der neue Rai-Koordinator Zeno Braitenberg.

„Mit Zeno Braitenberg übernimmt ein weltgewandter, kunst- und kultursinniger und zugleich bodenständiger Mensch mit reichem Erfahrungsschatz Koordinierungsverantwortung am Bozner Mazziniplatz“, sagt Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Der Landeshauptmann bezeichnet es als gemeinsames Anliegen, die Autonomie der lokalen Rai-Sender weiter auszubauen. „Ich wünsche ihm die dafür nötige Durchsetzungskraft, Weitsicht und eine gute Hand.“

Zeno Braitenberg wurde 1964 in Neapel geboren, legte sein Abitur in Tübingen ab, arbeitete zunächst als Journalist für den ORF bis er 1995 zu Rai Südtirol wechselte, wo er als Chef vom Dienst auch die Tagesschau moderierte. Zeno Braitenberg ist der Sohn des 2011 verstorbenen Hirnforschers und Kybernetikers Valentin von Braitenberg.

lpa

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden