Dienstag, 27. April 2010

Zeuge: Karadzic wollte ein „Groß-Serbien“ schaffen

Der frühere Präsident der bosnisch-serbischen Republik, Radovan Karadzic, habe sich während des Bosnien-Krieges (1992-1995) für ein Groß-Serbien eingesetzt. Der Stellvertreter des früheren UN-Balkanbeauftragten Cyrus Vance, Herbert Okun, erklärte dies heute in dem Prozess gegen Karadzic vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag.

stol