Donnerstag, 09. Juni 2016

Zunächst keine Grenzkontrollen am Brenner

Österreich wird am Brenner trotz wieder steigender Flüchtlingszahlen in Italien zunächst keine Grenzkontrollen vornehmen.

Badge Local
Foto: © APA

Momentan gebe es in Tirol nur wenige „Aufgriffe“ von Flüchtlingen, sagte der österreichische Innenminister Wolfgang Sobotka am Donnerstag in München. Allerdings: „Sollte das wieder mehr werden, werden dort auch Kontrollen zu errichten sein, das versteht sich von selbst.“

Die österreichischen Vorbereitungen am Brenner sind seit Monaten ein Zankapfel zwischen Rom, Wien und Berlin. Die deutsche Kanzlerin Angelika Merkel (CDU) hat die österreichischen Pläne am wichtigsten Übergang über die Alpen nach Italien mehrfach scharf kritisiert. „Dann ist Europa zerstört“, sagte sie erst am vergangenen Freitag.

dpa

stol