Mittwoch, 05. August 2020

Spritzen und Exkremente am Magnago-Platz: Wachdienst muss her

Exkremente, Drogendealer, Spritzen: Der Landesregierung reicht es. Der „untragbaren Zustände“ auf dem Magnago-Platz müde, will sie einen privaten Wachdienst engagieren, der dem Treiben ein Ende setzt. „Auch wenn das erhebliche Kosten für die öffentliche Hand mit sich bringt“, sagt Landesrat Philipp Achammer.

So schmutzig kann der Silvius-Magnago-Platz in Bozen sein.
Badge Local
So schmutzig kann der Silvius-Magnago-Platz in Bozen sein. - Foto: © Privat

bv

Alle Meldungen zu: