Montag, 07. Oktober 2013

"Zuwanderungspolitik im Interesse der Einheimischen"

"Die derzeitige Flüchtlingsproblematik betrifft ganz Europa. Während man die Thematik anderswo durchaus kritisch betrachtet und vor allem auch unterstreicht, dass es sich zu einem guten Teil auch um Wirtschaftsflüchtlinge, illegale Zuwanderung und modernen Sklavenhandel handelt, sticht die Südtiroler Landesregierung einmal mehr durch vorauseilendem Gehorsam heraus", so Michael Demanega, Generalsekretär der Freiheitlichen.

stol