Dienstag, 01. Dezember 2020

24 kunterbunte Adventlichter in Algund

Im Rahmen des Projektes Gesund in Algund haben sich Vertreter des Südtiroler Kneippverbandes und der Gemeinde Algund getroffen. Dabei kamen die Teilnehmer darauf zu sprechen, dass - der Pandemie geschuldet - eine ziemlich düstere und auch traurige Adventzeit auf uns zukommt.

Im Rahmen des Projektes Gesund in Algund haben sich Vertreter des Südtiroler Kneippverbandes und der Gemeinde Algund getroffen.
Badge Local
Im Rahmen des Projektes Gesund in Algund haben sich Vertreter des Südtiroler Kneippverbandes und der Gemeinde Algund getroffen. - Foto: © Algund Aktiv
So entstand in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Vereinen Algunds und Mitgliedern des Südtiroler Kneippverbandes die Idee eines virtuellen Adventkalenders. Jeden Tag im Advent wird um 17 Uhr auf der Facebookseite Algund Familien kunterbunt sowie der Internetseite des Algunder Vereinshauses ein Video veröffentlicht. Die Videos sind vielseitig, wie etwa Beiträge aus dem Kindergarten, der Schule, der HGJ, der Steinachbühne und musikalische Beiträge: Es ist für Jung und Alt etwas dabei.

Christine Moser Eschgfeller, Präsidentin des Südtiroler Kneippverbandes, zum Projekt: „Der Südtiroler Kneippverband leistet mit großer Freude seinen Beitrag zu dieser schönen Initiative. In kurzen Videos laden wir die Menschen ein, mit der Philosophie Kneipps zur Ruhe zu finden. Wir geben Tipps zum Räuchern und der Verwendung von ätherischen Ölen, stellen kurze Einheiten von Gesundheitsturnen vor und zeigen Anwendungen nach Kneipp, die auch Zuhause für Wohlbefinden sorgen. Es ist ein Weihnachtsgruß an alle und ein Angebot, sich und seiner Familie in der Adventszeit Freude zu bereiten.“



Gabriela Pircher Kuenz, Gründerin des Vereins Algund Familien kunterbunt: „Algund ist nicht zuletzt durch seine vielfältige, kreative und zusammenführende Vereinstätigkeit eine besondere Wohlfühlgemeinde. Unseren engen Zusammenhalt möchten wir in dieser etwas anderen Adventszeit über unsere Facebook-Seite in die Herzen der Familien tragen.“
Alexandra Ganner, Vizebürgermeisterin von Algund: “Wir möchten Licht in diese durch die Umstände dunklere, ungewohnte Adventzeit bringen und den Menschen täglich einen schönen Moment bereiten; dies kann nur durch die Zusammenarbeit der verschiedenen Vereine gelingen. Es freut mich deswegen ganz besonders, dass durch die große Begeisterung und das Engagement aller Beteiligten diese Bereicherung für unser Dorf ermöglicht werden kann.

som