Mittwoch, 16. Oktober 2019

Alkoholfrei genießen bei Tisch

Ein interessantes Fachsymposium für Profis im Gustelier in Bozen am Montag, 21. Oktober, ab 8.00 Uhr.

HGV / Gustelier, Pixabay. Die alkoholfreie Speisenanpassung aufgegriffen und spannend interpretiert. Beim Workshop erfahren Sie tolle Inputs und Tricks.
Badge Local
HGV / Gustelier, Pixabay. Die alkoholfreie Speisenanpassung aufgegriffen und spannend interpretiert. Beim Workshop erfahren Sie tolle Inputs und Tricks. - Foto: © Armin Terzer

Warum trinken wir eigentlich alkoholische Getränke zum Essen und warum fällt es uns so schwer, umzudenken? Vielleicht liegt es daran, dass alkoholfreie Speisenanpassungen meist langweilig oder wenig spannend wirken. Gastronomen/innen, die sich näher damit befassen, finden überraschende Zugänge und interessante Kombinationen.

Der Workshop am Montag, 21. Oktober, im Gustelier – Atelier für Geschmackserfahrung in Bozen befasst sich näher mit der alkoholfreien Speisenanpassung.
Einen Einblick in das Thema gibt uns die Getränkeexpertin und Buchautorin „Die Neue Trinkkultur“ Nicole Klauß aus Berlin. „Eine alternative Getränkeauswahl zu treffen ist das eine, erst keine wirkliche zu haben, macht die Sache kompliziert und mindert den Spaß und den Genuss am Essen“, so erklärt Klauß. Gemeinsam mit ihren Gesprächspartnern Ulrike Platter, Kohl Bergapfelsäfte, Peter Lahn und Christian Pircher, Meraner Mineralwasser, Kaiserwasser und Mineralwasser Laveredo, sowie Leander Regensburger, Kräuter Rebellen, werden spannende Alternativen und Grundregeln aufgezeigt, es wird diskutiert und selbstverständlich auch verkostet.

Untermalt wird der Vormittag mit einem Mittagessen, zubereitet von Stephan Zippl, Chefkoch im Restaurant 1908 vom Parkhotel Holzner in Oberbozen, natürlich mit den passenden Getränke-Anpassungen.

Sicherlich ein Tag mit Erinnerungspotential, zumal erfahrene Referenten mit ihrem Hintergrundwissen punkten und spannende Tipps und Tricks für die richtige alkoholfreie Speisenanpassung aufzeigen werden.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie online: www.gustelier.it.

som