Freitag, 11. Oktober 2019

Bozen freut sich auf den 2. City Trail am 20. Oktober 2019

Nach der mehr als geglückten Premiere im Vorjahr kehrt die beliebte Laufveranstaltung auch im Herbst dieses Jahres in die Talferstadt zurück. Die Veranstalter Verkehrsamt Bozen, SC Neugries und Ökoinstitut Südtirol halten dabei an Bewährtem fest und stellen allen interessierten Athletinnen und Athleten am Sonntag, 20. Oktober neuerlich drei verschiedene Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zur Auswahl. Somit dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Rungger Hannes − 2. City Trail in Bozen am 20. Oktober.
Badge Local
Rungger Hannes − 2. City Trail in Bozen am 20. Oktober.

„Hauptdarsteller“ des Bozen City Trail 2019 bleiben die drei beliebten Promenaden der Stadt. Dort, wo unter anderem die gut betuchten Kurgäste zu Beginn des 20. Jahrhunderts flanierten und wo die Bozner Bürgerinnen und Bürger noch heute das satte Grün ihrer Stadt genießen, werden sich die besten Trail-Läufer beim Bozen City Trail einen spannenden Kampf um den Tagessieg und somit um die Nachfolge von Hannes Rungger und Angelika Eckl liefern.

Auf der 28 Kilometer langen Originalstrecke geht es vom Start auf dem Waltherplatz, dem „Wohnzimmer“ aller Bozner Bürgerinnen und Bürger, im Anschluss auf die Guntschna-, die Oswald- und die Virglpromenade. „Auf dieser Distanz gilt es immerhin 800 Höhenmeter zu bewältigen. Das ist für eine solche Streckenlänge mehr als ordentlich und wird den Sportlerinnen und Sportlern alles abverlangen. Der Lohn der harten Arbeit ist ein unbeschreibliches Panorama auf die farbenprächtige Herbstlandschaft mit den in den unterschiedlichsten Farb-Tönen schimmernden Weinbergen hoch über den Dächern von Bozen“, gerät OK-Chefin Roberta Agosti vom Verkehrsamt Bozen ins Schwärmen.

Doch damit nicht genug. Neben der langen Distanz bieten die Veranstalter auch den Bozen City Run an. Hier misst die Streckenlänge 16 Kilometer bei rund 400 Höhenmetern. Die Läuferinnen und Läufer nehmen nach dem Start Guntschna- und Oswaldpromenade mit, sparen sich aber den letzten Aufstieg auf den Virgl. Sowohl für den Bozen City Trail, als auch für den Bozen City Run müssen die Teilnehmer in Besitz eines sportärztlichen Zeugnisses sein. Beide Rennen werden in Zusammenarbeit mit dem Landeskomitee des italienischen Leichtathletikverbandes (FIDAL) ausgerichtet.

Doch auch wer es am Sonntag, 20. Oktober gemütlicher angehen lassen möchte, ist beim Bozner Lauf-Event genau richtig. „Der Bozen City Enjoy ist kein Wettkampf. Die Teilnehmer werden auf einem 6 Kilometer langen Parcours im Herzen von Bozen unterwegs sein. Sie können dabei unsere Stadt gemütlich erkunden – aktiv, aber ohne Zeitdruck“, sagt Dorothea Kelder vom SC Neugries. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, auf einer Genussmeile lokale Spezialitäten zu verkosten. „Neben etlichen Läufern erwarten wir hier auch zahlreiche Nordic Walker. Der Bozen City Enjoy erfüllt zudem einen wohltätigen Zweck. Ein Teil des Erlöses wird an eine gemeinnützige Organisation gespendet“, ergänzt Sonja Abrate vom Ökoinstitut Südtirol.


Anmeldungen bis zum 20. Oktober möglich - „Der Bozen City Trail soll als Event Laufbegeisterte im In- und Ausland ansprechen, die ihr Sportjahr in unserer wunderschönen Stadt ausklingen lassen möchten. Bozen hat im Herbst sehr viel zu bieten: ein Bummel durch das historische Zentrum, es ist Törggele-Zeit, natürlich auch unsere vielen Museen und anderen kulturellen Einrichtungen“, schließt das Verkehrsamt Bozen und dankt den Partnern, die die Veranstaltung sponsern: Gemeine Bozen, Mountain Spirit, Sparkasse und Forst.

Anmeldungen für den Bozen City Trail, der als Green Event zertifiziert wurde, sind auf der Webseite des Verkehrsamtes Bozen hier möglich.

som