Mittwoch, 26. Mai 2021

Bolzano In Fiore Arte/Kunstgarten Bozen: Die erste Ausgabe des Festivals, eine Verbindung von Garten & Kultur

Das zwölftägige Festival ist bereits im vollen Gange. Elf zeitgenössische Kunstinstallationen zur Erkundung der Stadt und ihrer Geheimnisse unter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsprotokolle ein. Ergänzt werden diese Kunstwerke durch die Bühne im Kapuzinerpark auf der endlich wieder Tanz-, Musik- und Theateraufführungen stattfinden.

Die erste Ausgabe des Festivals, eine Verbindung von Garten & Kultur
Badge Local
Die erste Ausgabe des Festivals, eine Verbindung von Garten & Kultur - Foto: © Verkehrsamt Bozen/Groppo
Die Landeshauptstadt feierte dank ihren renommiertesten Kulturinstitutionen ihr Comeback am 21. Mai unter dem Titel „Bolzano In Fiore Arte/KunstGarten Bozen“ und wurde erstmals in ein großes Freilicht-Museum für zeitgenössische Kunst verwandelt: RespirArt hat elf dreidimensionale zeitgenössische Kunstwerke im öffentlichen Raum installiert, die in einen Dialog mit ausgewählten Gebäuden und ihrer Architektur treten und Natur- und Recycling-Materialien in den Mittelpunkt rücken. Die Werke können im Alleingang oder in Begleitung von der zweisprachigen Audiowalk ART² mit künstlerischen Live-Interventionen, die in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Bühnen Bozen entstanden ist, bis zum 2. Juni besichtigt werden.




Viele Kulturhighlights stehen auf dem Programm: am 26. und 27. Mai tretet die Musikschule Vivaldi im Kapuzinerpark auf, während am 29. Mai gleich zwei Veranstaltungen stattfinden: „Il Quadro Parlante“ um 20 Uhr am Musterplatz, ein kurzes Theaterstück des Teatro Stabile für einen Zuschauer und einen Schauspieler, „La valigia di un gran bugiardo“ im Semirurali Park in Zusammenarbeit mit dem Theater Cristallo. Eine Reise auf ein Filmset von Federico Fellini mit dem Oldtimer, der von Marcello Mastroianni in „La dolce vita“ benutzt wurde. Am 30. Mai um 11 Uhr findet im Kapuzinerpark Klangstrauss, Bläserquintett des Haydn Orchesters statt, während um 18 Uhr das Bläserensemble des Musikkonservatoriums Monteverdi auftreten wird. Am 31. Mai ist der Schauspieler Marco Paolini auf der Bühne des Kapuzinerparks, zusammen mit Liedern und Musik von Saba Anglana und Lorenzo Monguzzi an der Reihe. Für den großen Abschluss des Festivals im Kapuzinerpark am 2.Juni bezaubert „Eureka“, ein Projekt der Euregio Jazzwerkstatt und des Südtiroler Jazzfestivals Alto Adige, eigens für KunstGarten Bozen geschrieben und mit Songs aus den drei Provinzen mit ihren klingenden Dialekten und Musikstilen.

Der bewährte Fahrrad-Schönheitswettbewerb „Bicinfiore“ lädt außerdem dazu ein, ein Fahrrad mit eigenen Kreationen aus der Pflanzenwelt zu schmücken. Infos: www.bolzano-bozen.it

Sämtliche Aufführungen sind kostenlos. Reservierung erforderlich: [email protected], 0471/307000.

In Zusammenarbeit mit: Stiftung Haydn, Teatro Stabile, Südtirol Jazzfestival Alto Adige, Südtiroler Kulturinstitut, Vereinigte Bühnen Bozen, Musikkonservatorium „Monteverdi“, Teatro Cristallo, Musikschule Vivaldi, Circuito di Danza Trentino-Alto Adige/Südtirol und Centro Servizi Culturali Santa Chiara.

vida