Donnerstag, 17. Oktober 2019

Die Schöne und das Biest

Das Theater mit Horizont aus Wien, zeigt auf Einladung des Südtiroler Kulturinstituts das zauberhafte Musical „Die Schöne und das Biest“ in Südtirol. Ein Kobold, ein Troll, ein Faun und eine Elfe reisen mit den Kindern (ab 8 Jahren) in das Märchenreich, wo die hübsche Belle mit ihrem Vater ein bescheidenes, aber glückliches Leben führt. In Eppan (22.10.) und Bozen (25.10.) finden auch Nachmittagsvorstellungen statt.

Südtiroler Kulturinstitut − Das Theater mit Horizont aus Wien, zeigt auf Einladung des Südtiroler Kulturinstituts das zauberhafte Musical „Die Schöne und das Biest“ in Südtirol.
Badge Local
Südtiroler Kulturinstitut − Das Theater mit Horizont aus Wien, zeigt auf Einladung des Südtiroler Kulturinstituts das zauberhafte Musical „Die Schöne und das Biest“ in Südtirol.

Bescheiden, aber glücklich lebt die junge Belle bei ihrem Vater, einem Kunstschnitzer. Auf dem Heimweg von einer Reise verirrt er sich im Wald und sucht in einem düsteren Schloss Zuflucht. Dort lebt ein hässliches Wesen, halb Mensch, halb Tier, das ihn bedroht.
Belle beschließt ihren Vater zu retten und bietet dem Scheusal an, als seine Gefangene im Schloss zu leben. Das Biest, ein verwunschener Prinz, verliebt sich in sie. Auch Belle bemerkt den sanften Charakter hinter dem abstoßenden Äußeren und findet mehr und mehr Gefallen an ihm. Trotzdem sehnt sie sich nach ihrem Vater, verspricht den Biest wiederzukommen und darf das Schloss verlassen. Zuhause erfährt Belle, dass Bertram, ein hübscher, reicher und selbstverliebter Edelmann, um ihre Hand angehalten hat. Soll sie dem Wunsch ihres Vaters folgen und ihn heiraten? Das unglückliche Biest ist überzeugt davon und droht dabei vor Trauer zu sterben. Wie wird sich Belle entscheiden?
Das Theater mit Horizont hat aus der berührenden Geschichte über Schein und Sein ein zauberhaftes Musical gemacht.




Termine:
Dienstag, 22.10.2019 um 14.15 Uhr in Eppan, Kultursaal
Freitag, 25.10.2015 um 15 Uhr in Bozen, Waltherhaus

Informationen und Karten im Südtiroler Kulturinstitut unter Tel. 0471 313800; www.kulturinstitut.org
Unterstützt werden die Gastspiele von Raiffeisen, subventioniert von der Südtiroler Landesregierung, Abteilung Deutsche Kultur.

som