Montag, 29. März 2021

Eilmeldung für Kinder: Kasperls Osterkalender ist da!

Liebe Mamis und Papis, die Kasperl-News ist für eure Kinder! Bitte gebt sie ihnen weiter, oder erzählt ihnen davon. Sie werden sich gewiss freuen!

Eilmeldung für Kinder:Kasperls Osterkalender ist da!
Badge Local
Eilmeldung für Kinder:Kasperls Osterkalender ist da! - Foto: © Stiftung Südtiroler Sparkasse
Hallo Kinder! Ab sofort könnt ihr euch das Puppentheater im Online-Osterkalender von „Kasperls Südtirol Tournee“ ansehen! Ihr müsst dazu nur die richtigen Ostereier im Kalender anklicken, dann öffnet sich täglich eine, in Südtirol gedrehte Video-Aufführung. Gernot Nagelschmied und sein Freund Fritzferdinand sowie Andreas Ulbrich und die Kasperlfamilie freuen sich schon auf euch. Also worauf wartet ihr, oder seid ihr etwa noch im Winterschlaf?

Wo findet ihr den Osterkalender?
Um zum Kalender zu gelangen, müsst ihr nur www.kasperltheater.it in die Adresszeile des Internetbrowsers eingeben und dann das Menü
„Zu Kasperls Osterkalender“ anklicken.

Noch schneller geht’s auf dem Handy
Dazu müsst ihr nur die Kamera des Handys auf den QR Code halten, etwas warten oder ein bisschen tüfteln und schon öffnet sich die Seite. Eure Eltern werden euch sicher dabei helfen.

Was bekommen die Kinder zu sehen?

Den Osterhasen natürlich, mit seiner unverwechselbarren Sprache! Und mit ihm sämtliche Figuren des Kasperl- und Figurentheaters. Verraten wird nur so viel: Es handelt sich wieder um tolle Puppen-und Figurentheater-Filme.

Gibt es auch Links vom Osterkalender zu anderen Seiten?

Ja! Vom Kalender gelangt ihr wieder zur Website „Kasperls Südtirol Tournee“ der Stiftung Südtiroler Sparkasse und zum You-Tube-Kinderkanal.

Was ist „Kasperls Südtirol Tournee?“

Die beiden Puppenspieler Andreas Ulbrich und Gernot Nagelschmied besuchen schon seit 15 Jahren landauf, landab die deutschen und ladinischen Kindergärten und Grundschulen, insgesamt haben sie etwa 160 Aufführungen jährlich. Bis sie dort wieder auftreten können, haben sie ihre Filme auf den werbefreien Kasperlkanal auf You-Tube gestellt. Da gibt„´s so viel zu sehen, ihr werdetn Augen machen…

Wer steht hinter „Kasperls Südtirol Tournee“?


Die Tournee ist eine langjährige Gemeinschaftsinitiative der deutschen und der ladinischen Bildungsdirektion, des Südtiroler Theaterverbandes und der Stiftung Südtiroler Sparkasse: sie finanziert seit jeher schon „Kasperls Südtirol Tournee“ und die anfängliche Initiative hat sich zu einem ihrer Förder- und Vorzeigeprojekte entwickelt. Die anfängliche Initiative hat sich seit ihrer Gründung zu einem Förder- und Vorzeigeprojekt in Südtirol entwickelt.

Wird die Tournee im Internet erfolgreich sein?

Ja, genauso erfolgreich wie „Kasperls Adventskalender“ – das hat uns das Krokodil zugeflüstert, das sich wieder aufs Vanilleeis freut.

Was hat der Kasper, was andere Figuren nicht haben?

Der uralte Spaßmacher und Holzkopf hat europäische Wurzeln, regionale Tradition und ist weltweit bekannt. Er und die Kasperlfamilie treten in Südtirol bei sämtlichen Anlässen in allen vier Jahreszeiten auf!

Warum Puppen- bzw. Figurentheater?

Ihr erlebt mit Kasperl & Co. ein richtiges Theater. Die Puppen- und Figuren ermöglichen es euch in einer kleinen Spielecke die multimediale Welt vergessen zu können. Dort könnt ihr euch richtig austoben, über die Bösewichte schimpfen und dem Kasperl helfen , die Geschichten zu einem guten Ende zu bringen. Eure Eltern, Großeltern und weitere Generationen vor ihnen kennen das Kasperltheater, weil auch sie damit aufgewachsen sind.

Ist das Puppentheater eigentlich noch zeitgemäß?

Und wie! Das Kasperltheater wurde vor wenigen Wochen zum immateriellen Kulturerbe erklärt n Deutschland sorgen Puppenaufführungen neuerdings für volle Säle, sofern die Puppenspieler, ihr Publikum begeistern. Glaubt ja nicht, dass Puppentheater nur etwas für Kinder ist, im Gegenteil: Viele Erwachsene sehen sich auch solche Stücke an, die für ihr Alter sind.

Woran erkennt man gute Puppenspieler?

Daran, wie sie mit den Puppen und Figuren umgehen und wie sie sie in eine zauberhafte Welt setzen. Puppenspieler sind Profis, d.h. sie machen das Puppen- und Figurentheater zu ihrem Hauptberuf. Um davon leben zu können, müssen sie also imstande sein , das Publikum zu begeistern, denn das bezahlt schließlich für die Eintrittskarten für das Theater. Ganz anders ist es bei „Kasperls Südtirol Tournee“. Die Stiftung Südtiroler Sparkasse hat zur Kasperlfamilie gesagt: „Wir geben euch das Geld, aber dafür müsst ihr alle Kinder in Südtirol zum Lachen bringen!“ Das Krokodil hat von seinem Anteil eine große Lieferung Vanilleeis im Internet bestellt, aber die Kuriere wollen es ihm nicht zustellen, denn es ist ihnen nicht ganz geheuer.

Das Puppenspiel hat auch viele Schriftsteller als Freunde

Sehr viele, darunter auch Johann Wolfgang von Goethe! Er war ein Verehrer des Puppentheaters und zeitlebens davon überzeugt, dass „Kinder Komödien und Puppen haben müssen“. In einem seiner Werke hat er geschrieben: „Das Puppenspiel klang und summet gar vieltönig in mir“.





vida