Freitag, 11. Dezember 2020

„Ich kaufe lokal“: Eine Initiative von Meran für Meran

Um den Meraner Handels- und Gastronomiebetrieben zusätzliche Sichtbarkeit zu verleihen und sie in der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Kurverwaltung Meran mit mehreren Partnern die Kampagne „Ich kaufe lokal“ ins Leben gerufen. Ganz nach dem Motto: #weilichmeranliebe.

„Ich kaufe lokal“: Eine Initiative von Meran für Meran
Badge Local
„Ich kaufe lokal“: Eine Initiative von Meran für Meran - Foto: © Karlheinz Sollbauer
Im Mittelpunkt stehen dabei jene Meraner Läden und Dienstleister, die zusätzlich zum stationären Handel einen Onlineshop betreiben oder Bestellungen etwa über WhatsApp entgegennehmen; im Gastronomiebereich hingegen jene Lokale, die Essen zum Mitnehmen anbieten und/oder über einen Lieferservice verfügen.



Mit „Ich kaufe lokal“ will die Kurverwaltung Meran diesen Betrieben eine Plattform bieten und zu ihrer Unterstützung durch Onlinekäufe und Essensbestellungen anregen. Diese Unterstützung ist in Zeiten der Corona-Krise wichtiger denn je, ebenso wie die aktive Solidarität mit lokalen Dienstleistern – etwa durch den Kauf von Geschenkgutscheinen. Auch auf diese Möglichkeit wird im Rahmen von „Ich kaufe lokal“ hingewiesen.

Für die Initiative hat die Kurverwaltung auf ihrer Website www.meran.eu zwei Seiten gestaltet, auf denen die Meraner Betriebe aufgelistet und in Unterseiten detailliert vorgestellt werden:

www.meran.eu/kaufelokal (Handel);
www.meran.eu/takeaway-delivery (Gastronomie).




Dadurch lässt sich das vielfältige Angebot von Geschäften, Shops, Lokalen und Dienstleistern bequem von zuhause aus entdecken und den Inhabern der Betriebe durch wenige Mausklicks unter die Arme greifen. Nicht umsonst wurde für „Ich kaufe lokal“ der Hashtag #weilichmeranliebe eingerichtet und eine Videokampagne umgesetzt, in der Meraner aus den verschiedensten Branchen zur Unterstützung der städtischen Wirtschaft aufrufen.

„Ich kaufe lokal“ wird von der Stadtgemeinde Meran finanziert und von der Kurverwaltung in enger Zusammenarbeit mit folgenden Partnern gestaltet: Gemeinde Meran, HGV, hds, Confesercenti und lvh.

som