Donnerstag, 09. Januar 2020

Mit Sicherheit mehr Spaß beim Rodeln

Am 10. Jänner hat die Sicherheitskampagne „Ich habe Spaß, ganz sicher!“ in Obereggen Halt gemacht.

Die Sicherheitskampagne will sensibilisieren und aufklären.
Badge Local
Die Sicherheitskampagne will sensibilisieren und aufklären. - Foto: © Gamper

Der Freizeitsport Rodeln erlebt auf den mehr als tausend Rodelbahnen im gesamten Alpenraum derzeit einen wahren Boom. Und Südtirol gilt dabei als wahre Rodelhochburg.

Die Sicherheitskampagne „Ich habe Spaß, ganz sicher!“ hat daher bereits bei der Statin auf der Plose sowie später auch in Obereggen auch Schwerpunkt auf das Thema Rodeln gelegt – und damit bei den Besuchern voll ins Schwarze getroffen.


Viele beherrschen Rodeltechnik nicht


Rodelexperte Helmut Gamper vermittelte Wissen rund ums Rodeln. Gamper stellt provokativ die oft zu hörende Grundeinstellung „Rodeln? – Das kann ich!“ in Frage. Er sagt: „Rund 90 Prozent der Rodler beherrschen die Rodeltechnik (Bremsen und Kurvenfahren) nicht richtig.“ Das gelte übrigens auch für Einheimische. „Auch Rodeln will gelernt sein,“ so Gamper. Er empfiehlt: „Helm, Schuhe mit Profil sowie eine stabile, aber bewegliche Qualitätsrodel gehören sicherheitstechnisch zur Grundausrüstung.“ Und noch etwas: „Plastikbobs und Skischuhe haben auf Rodelbahnen nichts verloren und bergen hohes Gefahrenpotenzial.“

Die Skiverleihe vor Ort bieten neben einer großen Anzahl erprobter Rodeln auch zahlreiches Zubehör an, wie zum Beispiel Rodelschuhe oder Rodelhosen. Den Anfängern geben sie in ihrem Rodelführer zahlreiche Hinweise zum richtigen Rodeln.

Bindungen und Skier überprüfen lassen

Der zweite Schwerpunkt der Sicherheitskampagne auf der Plose und in Obereggen war den Skifahrern gewidmet. Interessierte konnten beim „Service-Checkpoint“ der Berufsgemeinschaft für Sportgerätetechniker im LVH ihre Bindungen und Skier überprüfen lassen.

Dabei zeigte sich deutlich, dass sehr viele Bindungen nicht richtig eingestellt waren. Erfreut über den großen Zuspruch, den die Kampagne auf der Plose verbuchen konnte, ist Alessandro Marzola,Geschäftsführer der Plose Ski AG: „Die Sicherheitskampagne „Ich habe Spaß, ganz sicher!„ trägt dazu bei, dass es eine Sensibilisierung für sicheres Rodeln und Skifahren gibt und mit der Sicherheit auch der Spaßfaktor gesteigert wird. Schließlich ist es nicht nur sicherer, es macht auch mehr Spaß, mit einer stabilen, wendigen Rodel zu fahren, als keine Kontrolle über das Gerät zu haben.“

Am Freitag, 10. Jänner, machte die Sicherheitskampagne in Obereggen Halt. STOL war on Tour und zeigt die besten Bilder.

som