Montag, 23. Dezember 2019

Purer Schneespaß am Schnalstaler Gletscher

Bretter anschnallen und dem Adrenalin freien Lauf lassen.

Purer Schneespaß am Schnalstaler Gletscher!
Badge Local
Purer Schneespaß am Schnalstaler Gletscher! - Foto: © Peter Santer

Auf der Grawand, am Teufelsegg oder zum Hinteren Eis – der perfekte Skitag beginnt im Schnalstal auf dreitausend und mehr Metern. Einige der Pisten sind anspruchsvoll, aber nicht extrem schwierig - sieht man von jener Strecke ab, die nach Leo Gurschler benannt wurde, dem Begründer und Pionier des Skigebietes. Dieser in den Gletscherfels gebaute Hang, auf dem auch die Ski Alpin Weltelite trainiert, weist immerhin ein Gefälle von 65 Prozent auf. Da ist echtes Können gefordert.
Traumhaft schön und gut befahrbar ist hingegen die Schmuggler-Abfahrt vom Gletscher ins Tal. Während der Abfahrt genießt man ein traumhaftes Panorama und fährt vorbei an diversen Einkehrmöglichkeiten, die keine Wünsche offenlassen.




Super Angebote für Familien – Kinder fahren Ski für nur 3€
Für Anfänger oder Wiedereinsteiger, bestens umsorgt von den Skilehrern der örtlichen Skischule, gibt es in Kurzras selbst, gleich neben der Talstation der Gletscherbahn, zwei Schlepplifte samt perfektem Übungshang.

Gegenüber, auf der anderen Talseite, führt die Umlaufkabinenbahn auf Lazaun, wo es neben einer anspruchsvollen Abfahrt eine schöne Familien-Piste gibt. Von Lazaun startet auch die sonnige Rodelpiste und schlängelt sich auf 3,3 Kilometern durch den Winterwald bis zur Talstation, von wo aus man mit der Kabinenbahn bequem wieder zurück zum Startpunkt gelangt.



som