Dienstag, 18. Februar 2020

Schlanders im Zeichen der Narren: Großer Umzug begeistert

Am Faschingssamstag stand Schlanders ganz im Zeichen der Narren. Ein großer Faschingsumzug hat stattgefunden.

Fasching in Schlanders begeisterte.
Badge Local
Fasching in Schlanders begeisterte. - Foto: © Soratroi
Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen begleiteten den traditionellen Schlanderser Faschingsumzug .15 Gruppen begeisterten mit kreativen Verkleidungen und tollen selbstgebauten Umzugswagen die Zuschauermassen.

Eine der Ehrengäste war „Greti Thunberg“, die sich nicht davor scheute nach Schlanders zu kommen um beim Umzug ihre Anliegen lautstark an die Frau/ den Mann zu bringen. Diesen Einsatz honorierten auch die Götter des Olymp, die Greti und ihrer Truppe mit Sicherheitsabstand folgten. Mit dabei waren auch Pipi Langstrumpf, Indianer, Minions, die Policestation Schlanders, die Indianer, Putzfrauen und viele weitere Narren.

Bereits seit 1967 im Gemeindegebiet Schlanders in Betrieb, gehört die Teilnahme der Altweibermühle am Schlanderser Faschingsumzug zur liebgewonnenen Tradition. Nur dieser Mühle ist es zuzuschreiben, dass die Vinschger Frauen nicht älter werden, heißt es. Jede Frau, die bisher in den Tiefen der Mühle verschwand, wurde früher oder später ein wenig derangiert, aber auf jeden Fall um Jahre jünger, wieder beim Faschingsumzug gesehen. Hinter vorgehaltener Hand wird gemunkelt, dass bereits Monate vor dem Schlanderser Faschingsumzug, im Vinschgau und darüber hinaus, um einen der begehrten Plätze in der „Altweibermühle“ gekämpft wurde. Um dem für 2022 entgegenzuwirken, werden vertrauliche Anfragen bereits ab sofort über die Facebookseite vom Faschingsumzug Schlanders entgegengenommen.

Nach dem Umzug feierten die Zuschauer gemeinsam mit den teilnehmenden Gruppen noch bis in die frühen Morgenstunden in den umliegenden Gastbetrieben weiter. Die Organisatoren bedanken sich bei allen, die den Umzug zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

STOL war on Tour und zeigt die besten Bilder.

som