Freitag, 02. Oktober 2020

Schönes und gesundes Lächeln: bei Dental First City high tech und digital

Bei Dental First City ist der Besuch beim Zahnarzt eine High-Tech-Angelegenheit, von der nicht alle wissen. Deshalb müssen einige falsche Mythen enttarnt werden!

Bei Dental First City ist der Besuch beim Zahnarzt eine High-Tech-Angelegenheit, von der nicht alle wissen. Deshalb müssen einige falsche Mythen enttarnt werden!
Badge Local
Bei Dental First City ist der Besuch beim Zahnarzt eine High-Tech-Angelegenheit, von der nicht alle wissen. Deshalb müssen einige falsche Mythen enttarnt werden! - Foto: © Dental First
Für regelmäßige und schöne Zähne muss man eine klassische Zahnspange tragen.
FALSCH.
Seit einigen Jahren gibt es innovative Lösungen. Bei den neuen Geräten handelt es sich um durchsichtige Schienen, die fast unsichtbar sind und somit das soziale Leben nicht beeinträchtigen.


Um die Zähne zu begradigen, muss man viele Jahre lang eine Zahnspange tragen.
FALSCH.
Die transparenten „Aligner“ ermöglichen es, in sehr kurzer Zeit unglaubliche Ergebnisse zu erzielen! Dank der LED-Technologie von Orthopulse, einem kleinen Gerät, das jeden Tag für einige Minuten benutzt wird, sind die Ergebnisse noch schneller. Und dank des digitalen Zahnabdrucks gibt es schnelle und superpräzise Scans ohne jede Mühe und man kann das neue Lächeln in der Vorschau sehen!

Eine Zahnspange sollte man als Kind tragen
FALSCH.
Die moderne Kieferorthopädie bringt das Lächeln von Erwachsenen und Kindern gleichermaßen in Ordnung, mit unglaublichen Ergebnissen.

Eine Zahnspange wird nur angelegt, um das Lächeln zu verschönern.
FALSCH.
Die Kieferorthopädie beschäftigt sich klarerweise mit der Begradigung der Zähne, aber sie befasst sich auch mit Atem- und Schnarch-Problemen, mit Schlafapnoe, Haltungs- und Zervikal-Schäden sowie Problemen beim Kauen. Gerade ausgerichtete Zähne verbessern die Mundhygiene und verringern somit das Risiko von Entzündungen und anderen Problemen im Mund.

Wenn man eine Zahnspange trägt, muss man oft zu langen Kontrolluntersuchungen gehen.
FALSCH.
Mit den neuen Technologien können die Kontrollvisiten beim Kieferorthopäden auch „online“ sein. Mit „Dental Monitoring“ erfolgt die Kontrolle über das Mobiltelefon: Das Smartphone wird einfach in die Scan-Box gesteckt, es werden Selfies der Zähne gemacht und abgeschickt. Schnell, bequem, digital!

Komm uns besuchen und entdecke die neuen Technologien für dein gesundes Lächeln!!!

Weitere Infos gibt es hier oder unter [email protected]

som