Montag, 28. Oktober 2019

Südtirol feiert den Österreichischen Nationalfeiertag

Am Samstag, 26. Oktober feierte das Österreich-Südtirol-Forum (ÖSF) den Österreichischen Nationalfeiertag mit einem Galaempfang im Kaminzimmer des Hotel Laurin in Bozen. Der gemeinnützige Verein fördert die Freundschaft sowie den wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Austausch zwischen Österreich und Südtirol.

Beim Empfang wurde gefeiert.
Badge Local
Beim Empfang wurde gefeiert. - Foto: © Tobias Vieider

Nach der Begrüßung durch die ÖSF-Präsidentin Marita Wimmer wurden die Grußworte des österreichischen Generalkonsuls in Mailand, Clemens Mantl, überbracht. Darauf hielt Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler stellvertretend für den Landtagspräsidenten Josef Noggler eine kurze Grußrede. Der Empfang stand unter dem Ehrenschutz des Österreichischen Generalkonsulats in Mailand und dem Südtiroler Landtagspräsidium.

Anschließend hielt Sigmund Baron von Kripp seine Festrede zum Thema „Südtirol – vom Konfliktgebiet zum Begegnungsgebiet“.

Grenzüberschreitende Beziehungen

„Es ist wichtig, die Verbindungen zwischen dem heutigen Österreich und dem heutigen Südtirol aktiv mit Leben zu füllen und zu zelebrieren. Südtirols Geschichte ist unteilbar mit jener Österreichs verbunden. Heute, in einer Zeit des Friedens und der europäischen Einigung möchten wir auch auf persönlicher Ebene die grenzüberschreitenden Freundschafts-, Kultur- und Geschäftsbeziehungen in Südtirol fördern und stärken. Aus diesem Grund ist das Österreich-Südtirol-Forum der Treffpunkt aller Südtiroler, die Österreich lieben und aller Österreicher, die Südtirol lieben“, meint ÖSF-Präsidentin Marita Wimmer.

STOL zeigt die schönsten Bilder.

som