Mittwoch, 25. November 2020

Superbonus 110% für energetische Sanierung: Steuervorteile nutzen

Die Nachfrage der Südtiroler an den Steuerguthaben des Staates bei energetischen Sanierungen ist groß. Die Raiffeisenkassen bieten ihren Kunden hierfür maßgeschneiderte Lösungen.

Energetische Sanierungsmaßnahmen werden vom Staat durch Steueranreize gefördert.
Badge Local
Energetische Sanierungsmaßnahmen werden vom Staat durch Steueranreize gefördert. - Foto: © Raiffeisen Südtirol
Zur Erinnerung: Der italienische Staat hat mit der Gesetzesdekret „Rilancio“ den Superbonus eingeführt. Dieser sieht eine Steuererleichterung in Höhe von 110 Prozent für spezifische Maßnahmen im Bereich Energieeffizienz und Erdbebensicherheit vor.
Voraussetzung ist die Erhöhung der Energieeffizienz des Gebäudes um mindestens zwei Klassen. Der Steuerabzug gilt für Ausgaben, die zwischen dem 01.07.2020 und dem 31.12.2021 für energetische Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden getätigt werden, beispielsweise für die Installation von Photovoltaikanlagen oder privaten Elektroladesäulen, Eingriffe zur Wärmedämmung, den Austausch der Heizungsanlage u.a.m. In den Genuss des Superbonus kommen Privatpersonen (max. zwei Gebäudeeinheiten), Kondominien, Wohnbaugenossenschaften, Onlus Vereine u.a.m. Betrieblich genutzte Immobilien sind vom Bonus ausgeschlossen.

Die Raiffeisenkassen unterstützen ihre Kunden durch fachmännische Beratung und effiziente Lösungen und zwar durch:


1. Ankauf des Steuerguthabens

Die Abtretung des Superbonus und anderer Steuerguthaben an die Raiffeisenkasse hat den Vorteil, die Auszahlung eines Betrages im Voraus zu erhalten. Der Steuerpflichtige, der das Guthaben abtritt, muss der Bank gegenüber den Nachweis erbringen, dass das Guthaben besteht und die elektronische Meldung an die Agentur der Einnahmen versendet wurde.

2. Vorfinanzierung der Umbauarbeiten

Im Zusammenhang mit Umbauarbeiten bieten die Raiffeisenkassen die Möglichkeit, das Steuerguthaben zu finanzieren. Wichtig: Um die Höhe der Finanzierung bestimmen zu können, ist es erforderlich, dass der Kunde vorab eine Übersicht über das Bauvorhaben einreicht, woraus hervorgeht, welcher Bonusstufe (Superbonus bzw. Ecobonus, etc.) die einzelnen Arbeiten zugeordnet werden können. Die Vorfinanzierung wird zum Zeitpunkt der Abtretung des Steuerguthabens an die Bank vollständig getilgt. Sollte der Finanzierungsbedarf für die Umbauarbeiten die Höhe des Steuerguthabens übersteigen, kann für diesen Betrag eine separate Finanzierung beantragt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Raiffeisen-Berater oder unter www.raiffeisen.it

som