Freitag, 19. Juni 2020

„Wir stellen dem Kunden einen persönlichen Digitalberater zur Seite.“

Die Digitalisierung verändert Prozesse im Einkauf von Handwerksunternehmen und Industriebetrieben. Wir haben mit Nicola Piazza, CEO von Würth Italien, über die Vorteile digitalisierter Einkaufs- und Bestellprozesse gesprochen.

So beschleunigt Digitalisierung das Unternehmenswachstum.
Badge Local
So beschleunigt Digitalisierung das Unternehmenswachstum. - Foto: © Würth
Herr Piazza, welche Ziele verfolgen Sie mit der Digitalisierung von Bestellprozessen für Ihre Kunden?

„Die Hauptziele der E-Procurement- Lösungen von Würth bestehen darin, die Geschäftsabläufe seiner Kunden zu vereinfachen, deren Kosten und Zeitaufwand zu senken und Verarbeitungsfehler zu minimieren. Davon profitieren durchschnittlich 8 von 10 Einkäufer. Die Einsparungen betragen etwa 40 Arbeitsstunden pro Monat, d.h. ein Viertel der Zeit eines Vollzeitmitarbeiters. Hierfür bietet Würth die betrieblichen Grundlagen.“

Was ist E-Procurement im Bereich der Digitalisierung?


„Der Begriff E-Procurement oder elektronische Beschaffung umfasst alle Systeme, welche die digitale Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen unter Einsatz von Software und Managementsystemen ermöglichen. E-Procurement-Lösungen kombinieren die für E-Commerce- Portale typische Einfachheit des Einkaufs mit der Individualität kundenspezifischer Prozesse. So verringern sie drastisch die nachteiligen Faktoren, die bei manuellen Vorgängen auftreten: Fehler, unnötige Käufe und Zeitverschwendung.“

Welche Vorteile bietet die Digitalisierung von Einkaufsprozessen für kleine, mittlere und große Unternehmen?

„Durch die Automatisierung von Prozessen werden Zeitaufwand, Kosten und Fehler verringert: Je optimierter die internen Prozesse sind, desto schneller und effizienter läuft das Geschäft. Die Digitalisierung der Prozesse ermöglicht es, jeden Einkauf zurückzuverfolgen. So entsteht einerseits ein integriertes Steuerarchiv, das wie gesetzlich vorgeschrieben weiterverarbeitet werden kann. Andererseits werden die Kosten für die Auftragsverwaltung gesenkt. Das Ergebnis ist nicht nur eine effizientere Einkaufsabteilung, sondern auch eine effektivere Buchhaltungsabteilung. Damit stehen mehr Ressourcen zur Verfügung, die in strategischere Aktivitäten des Unternehmens investiert werden können.“

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Welche E-Procurement- Lösungen bietet Würth?

Würth bietet zahlreiche Lösungen an: von einfachen für Unternehmen, die über keine interne Management-Software verfügen, bis hin zu alles umfassenden, maßgeschneiderten Lösungen für Unternehmen, die Managementsysteme wie SAP, Zucchetti, Microsoft Dynamics, IBM as400 oder ähnliche einsetzen.“


Sie haben heute über 27.000 digitale Kunden, von denen 7.000 E-Procurement- und Lieferketten- Lösungen nutzen. Wie kann ein Unternehmen seinen digitalisierten Einkaufsprozess mit Würth integrieren?

„Das ist einfacher, als Sie denken: Wir stellen dem Kunden einen persönlichen Digitalberater zur Seite, den E-Procurement- Spezialisten, der in der Lage ist, die Bedürfnisse zu analysieren und die idealen Lösungen für den Kunden zu finden, und zwar durch umfassende Beratung von der Systemanalyse bis zur Implementierung und anschließenden Wartung der ermittelten digitalen Lösung. Um die Lösungen näher zu erläutern, hat die Würth Digital Company eine Website eingerichtet ( www.wuerth.it/wp-aziendadigitale).
Neben weiteren Informationen bietet sich hier die Möglichkeit, einen Termin mit einem unserer Berater zu vereinbaren.“

som