Mittwoch, 28. Oktober 2020

Köstlich: Annalenas Tarte Tatin aus Südtiroler Äpfeln

Mit Herz am Herd: Food-Bloggerin Annalena Ganner aus Meran präsentiert im STOL-Videokochbuch „Simply guat“ ihre Lieblingskreationen für den Herbst.

Köstlich: Annalenas Tarte Tatin aus Südtiroler Äpfeln. - Foto: © IDM Südtirol/Manuela Tessaro
Auf „Simply guat“ zeigt die 23-jährige Meranerin immer mittwochs 6 ihrer Lieblingskreationen mit Südtiroler Qualitätsprodukten für den Herbst.

Mit diesen leckeren, herbstlichen Gerichten kann die kalte Jahreszeit kommen! Spaß am Herd und Genuss am Esstisch sind garantiert.

Diesmal gibt es Annalenas Tarte Tatin mit Yogurt-Zimt-Soße.


Zutaten (für 4 Personen):

•150 g Zucker
•180 g kalte Butter mit Qualitätszeichen Südtirol
•150 g Mehl
•eine Prise Salz
•3 große Südtiroler Äpfel g.g.A.
•1 Zitrone
•100 g Yogurt mit Qualitätszeichen Südtirol
•Eine Prise Zimt
•1 TL Vanillezucker

Und so geht's:


Ofen vorheizen.

Für den Teig 50 g Zucker, 100 g kalte Butter, Mehl und Salz verkneten. Den Mürbeteig in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel mit kaltem Wasser und einem Schuss Zitronensaft legen.

Den Mürbeteig auf einem Backpapier ausrollen, er sollte etwas größer als die Tarte-Form sein. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und den Teig wieder in den Kühlschrank geben.

Den Rest des Zuckers (100 g) in einer Pfanne langsam (nach und nach) karamellisieren lassen, ohne umzurühren. Sobald das Karamell schön golden ist, den Rest des Butters (80 g) einrühren und einen Schuss Zitronensaft dazugeben. Das heiße Karamell in die Tarte-Form gießen.

Die Äpfel trocken tupfen und auf dem Karamell in Kreisen anordnen.

Als letztes den Teig auf die Äpfel legen und am Rand in die Tarte-Form drücken.

Bei 220 Grad Celsius für ca. 20 Minuten backen.

Die Tarte für ca. 30 Minuten abkühlen lassen, dann auf eine Tortenplatte oder ein Teller stürzen.

Yogurt mit Zimt und Vanillezucker abschmecken und dazu servieren.

Unser Tipp: Golden Delicious

Wegen seines ausgewogenen Zucker-Säure-Verhältnisses ist dieser Apfel auch bei Kindern sehr beliebt.

stol