Mittwoch, 09. Oktober 2019

„Simply guat“: Kürbiscreme mit Südtiroler Speck

Draußen fällt das Laub, im Kochstudio von „Simply guat“ regnet es herbstliche und kreative Rezeptideen. In der dritten von 6 Folgen der Herbststaffel gibt es: Kürbiscreme mit gebratenem Südtiroler Speck g.g.A.

Diesmal gibt es Kürbiscreme mit Südtiroler Speck.
Badge Local
Diesmal gibt es Kürbiscreme mit Südtiroler Speck. - Foto: © Kiwitreefilm

„Simply guat“ ist Südtirols saisonales Video-Kochbuch. Gemeinsam präsentieren die Südtiroler Qualitätsprodukte und Südtirol Online Marketing jeden Mittwoch neue Rezepte zum Nachkochen und als Inspiration für kreative Köche auf STOL.

Durch den Herbst kochen die Geschwister Kevin und Nathalie Trafoier. Als Sprösslinge von Sterne- und Haubenkoch Jörg Trafoier, der seit Jahrzehnten gemeinsam mit Frau Sonya seine Gäste im Restaurant Kuppelrain in Kastelbell verwöhnt, liegt ihnen das Kochen im Blut. Während Nathalie Desserts und süße Versuchungen zaubert, ist Kevin für das Kochen zuständig.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen




Zutaten für 4 Personen:

1 kg Hokkaido-Kürbis
10 ml Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
250 g Mascarpone mit Qualitätszeichen Südtirol
200 g Südtiroler Speck g.g.A. (in Scheiben geschnitten)
1 Paarl Brot mit Qualitätszeichen Südtirol
Salz
Pfeffer

Zum Servieren:

ein paar Kürbiskerne
etwas Kürbiskernöl
etwas frischen Kerbel
1 Südtiroler Apfel g.g.A.

Zubereitung:

Als erstes den Kürbis waschen und entkernen. Wichtig: Der Hokkaido-Kürbis kann mit Schale gegessen werden. Anschließend den Kürbis mit einem Messer in 1 cm große Stücke schneiden. Pro Portion sollten circa 4-5 gleichmäßige Würfel beiseitegelegt werden.
Danach das Olivenöl in einen Topf geben und darin den Kürbis leicht andünsten. Anschließend die Gemüsebrühe dazugeben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und den Kürbis weichkochen.

Währenddessen das Paarl in kleine Würfel schneiden und für 10 Minuten bei 170°C im Backofen anrösten. Und schon sind die Brotwürfel fertig! Alternativ kann das Paarl auch in der Pfanne mit etwas Öl krossgebraten werden.

Anschließend den Speck in einer Pfanne kross anbraten.

Für die Fertigstellung der Kürbiscreme, den Kürbis sobald er weich ist, aus der Brühe nehmen, die Hälfte der Mascarpone dazugeben und mit einem Pürierstab zu einer körnigen Creme verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den restlichen Mascarpone mit etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen.
Abschließend den Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Beim Anrichten die Kürbiscreme mit einem Löffel auf den Teller geben, darauf zwei Nocken Mascarpone platzieren und die Speckscheiben darauflegen. Apfelwürfel, Brotwürfel, Kürbiskerne, etwas Kürbiskernöl und frischen Kerbel als Garnitur über die Kürbiscreme verteilen.

Südtiroler Speck richtig schneiden

Viele Menschen bevorzugen den Südtiroler Speck g.g.A. hauchdünn mit der Maschine geschnitten, andere mögen es lieber auf die traditionelle Art. Doch wie schneidet man Südtiroler Speck mit dem Messer eigentlich richtig auf? Ganz einfach! Zuerst eine ca. 3 Zentimeter dicke Scheibe längs von der Hamme oder dem Speckstück abschneiden und die Schwarte von der Speckscheibe entfernen. Wer es gern milder mag, kann die Gewürzkruste entfernen. Das abgeschnittene Stück dann möglichst dünn gegen die Faser schneiden. So steht dem Speckgenuss garantiert nichts mehr im Wege


Alle Gerichte zum Nachkochen finden Sie auf unserer „Simply guat“-Seite.

stol