Mittwoch, 27. November 2019

„Simply guat“: Sellerie-Cappuccino mit gebackenen Apfel-Topfenraviolo

Auf glühenden Kochplatten in die kalte Jahreszeit: Mit 6 köstlichen Rezepten, die ganz leicht auch daheim gelingen, werden in der Küche von „Simply guat“ wieder Leib und Seele verwöhnt. Diesmal gibt es: Sellerie-Cappuccino mit gebackenen Apfel-Topfenraviolo.

In der 2. Folge der Winterstaffel gibt es einen Sellerie-Cappuccino mit Apfel-Topfenraviolo.
Badge Local
In der 2. Folge der Winterstaffel gibt es einen Sellerie-Cappuccino mit Apfel-Topfenraviolo. - Foto: © Kiwitreefilms

Erdacht und gekocht werden die winterlichen Gerichte von Hannes Haselrieder, der normalerweise in der Küche des Völser Pitschlmann anzutreffen ist.


Haselrieder kombiniert alte Traditionen mit der modernen Südtiroler Küche, wobei er besonderen Wert auf regionale sowie saisonal frische Produkte legt.

Die Rezepte wurden wieder im Bozner Gustelier des HGV gekocht. Hinter Kamera und Schnitt steht das Team von Kiwitreefilms.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Zutaten für 4 Personen:

Zutaten für die Suppe:

500 g Sellerieknolle
70 g Zwiebel
1 l Gemüsefond oder Wasser
200 ml Sahne mit Qualitätszeichen Südtirol
50 g Butter mit Qualitätszeichen Südtirol
Salz
Pfeffer

Zutaten für 4 Ravioli:

8 Selleriescheiben – dünn geschnitten
1 Südtiroler Apfel g.g.A.
150 g Topfen mit Qualitätszeichen Südtirol
20 g Schnittlauch
300 ml Samenöl
Salz
Pfeffer

Zutaten für die Panade:

1 Freilandei mit Qualitätszeichen Südtirol
100 g Mehl
100 g Brotbrösel oder Pankobrösel

Zubereitung:

Zubereitung der Suppe:

Als erstes die Sellerieknolle mit einem Messer schälen und abwaschen. Anschließend mit einem Messer in Würfel schneiden. Als nächstes die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

1 el Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin dünsten, den Sellerie dazuge-ben und kurz mitdünsten lassen. Die Zwiebel-Sellerie-Mischung mit Gemüsefond oder Wasser aufgießen und für 30 Minuten köcheln lassen.

Abschließend die Masse gemeinsam mit der Sahne fein mixen und mit der restlichen But-ter, Salz und Pfeffer verfeinern. Fertig ist der Sellerie-Cappuccino!


Zubereitung des Raviolos:

Für den Raviolo als erstes die dünn geschnittenen Selleriescheiben mit einem runden Ausstecher (6 cm Durchmesser) ausstechen. Anschließend die Selleriescheiben für 2 Minuten in einem Topf blanchieren, also mit heißem Wasser kurz überbrühen. Anschließend in Eiswasser abkühlen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Danach den Apfel schälen, entkernen und mit einer Raspel hobeln. Die Apfelraspeln für die Füllung gemeinsam mit dem Topfen und dem gewaschenen und klein geschnittenen Schnittlauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als nächstes eine Scheibe Sellerie mit der Füllung aus Topfen, Apfel und Schnittlauch bestreichen, eine zweite Scheibe darauflegen und gut zusammendrücken.

Für die Fertigstellung den Raviolo in Mehl, Ei und Brotbrösel (oder Pankobrösel) panieren und anschließend in zuvor erhitztem Samenöl in einer Pfanne frittieren.

Beim Servieren einen Löffel Suppe ins Teller geben und darauf einen Raviolo drapieren.

Wussten Sie schon... zum Thema Apfel:

In Südtirol widmen sich über 7000 Bauern in meist familiengeführten Betrieben dem Apfelanbau.

Mittlerweile werden knapp 10 Prozent der Äpfel, die in Südtirol produziert werden, nach biologischen Richtlinien angebaut. 13 Sorten dürfen in Südtirol das g.g.A.-Siegel tragen.

Diese von der EU verliehene Herkunftsbezeichnung der „geschützten geografischen Abgabe“ ist Garant für die geprüfte Qualität des Südtiroler Apfels. Ein Apfel ist also ein gesunder Energielieferant und eine wahre Vitaminbombe. Er enthält über 30 Vitamine und Spurenelemente, Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe.

Mit durchschnittlich 12 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm deckt ein Apfel bereits 15 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C. Da sich die meisten Vitamine direkt unter der Schale befinden, sollten diese unbedingt mitgegessen werden. Äpfel bestehen außerdem zu 85 Prozent aus Wasser und wirken daher durstlöschend.

Alle Gerichte zum Nachkochen finden Sie auf unserer „Simply guat“-Seite.

stol