Mittwoch, 06. Januar 2021

Zum Dahinschmelzen: Bratapfel mit Marzipan und Vanillesauce

„Küchenschlacht“-Kämpferin Wilma Amort aus Feldthurns schwingt wieder die Kochlöffel – diesmal im Videokochbuch „Simply guat“ auf STOL.

Ein Dessert zum Dahinschmelzen: Bratapfel mit Marzipan und Vanillesauce. - Foto: © IDM/Manuela Tessaro
Wer Wilma Amort nicht aus dem STOL-Kochduell „Kuchlfit“ kennt, hat vielleicht in der ZDF-Sendung „Küchenschlacht“ mit ihr mitgefiebert. Jetzt ist sie wieder da – auf „Simply guat“.

Mit 6 leckeren Rezepten mit Südtiroler Qualitätsprodukten bringt uns die lebensfrohe Feldthurnserin immer mittwochs gut durch den Winter.

Diesmal gibt's: Bratäpfel mit Südtiroler Apfel, Marzipan und warmer Vanillesauce.


Zutaten für 4 Personen:

4 Südtiroler Äpfel g.g.A. (Golden Delicious)
ca. 40 g Marzipanrohmasse
etwas Südtiroler Grappa mit Qualitätszeichen Südtirol
2 TL Zimtpulver
1 EL Zitronensaft
4 Stück Butter mit Qualitätszeichen Südtirol
1 Prise Salz
1 Prise Zucker

Für die Vanillesauce:

1/4 l Milch mit Qualitätszeichen Südtirol
60 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Messerspitze geriebene Zitronenschale
3 Eigelb mit Qualitätszeichen Südtirol
2 TL Speisestärke
½ l geschlagene Sahne mit Qualitätszeichen Südtirol
1 Prise Salz
Ein Glas Wasser

Und so geht's:

Das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse herausstechen. Den entstandenen Hohlraum mit Rohmarzipan, etwas Südtiroler Grappa (man kann auch Rum oder Bier nehmen), Zimtpulver, Zitronensaft und Butterstückchen füllen.

Ein Backblech mit Butterpapier auslegen und die Äpfel hineinsetzen. Im vorgeheizten Backofen bei 170-180 Grad 30 Minuten braten.

In der Zwischenzeit die Milch mit 20 g Zucker vermengen, die Vanilleschote auskratzen, beigeben und mit der geriebenen Zitronenschale und dem Salz zum Kochen bringen.

Anschließend das Eigelb langsam zur Masse dazugegeben und alles in eine andere Schüssel umschütten.

Die Speisestärke in einer separaten Schüssel mit Wasser verrühren und anschließend mit der Masse vermischen.

Eventuell durch ein Sieb passieren und leicht abkühlen lassen, dann vorsichtig die geschlagene Sahne einrühren. Dies ist ein ganzer langsamer Prozess.

Die Bratäpfel aus dem Ofen nehmen und auf Dessertteller mit einem Schälchen warmer Vanillesauce anrichten. Am Ende mit Zimt garnieren.

Zum Wohl!

Für dieses Gericht empfehlen wir: Südtiroler Gewürztraminer Passito

stol