Freitag, 05. August 2016

1948: XIV. Olympische Sommerspiele in London (Großbritannien)

Nach 12 Jahren kriegsbedingter Pause gibt es wieder Olympia. Deutschland und Japan erhielten aufgrund der Taten im Zweiten Weltkrieg keine Einladungen. Die UdSSR sagte ab.

Das offizielle Olympia-Poster von 1948
Das offizielle Olympia-Poster von 1948

  • Dauer: 29. Juli bis 14. August.
  • 4104 Athleten aus 59 Nationen. 
  • 136 Wettbewerbe in 17 Sportarten
  • Handball und Polo werden nicht mehr ausgerichtet.
  • Trotz nachkriegszeitlicher Not nahmen mehr Sportler und Nationen teil als bei allen vorausgegangenen Olympischen Spielen.
  • Einige Nationen spendeten Naturalien: 100 Tonnen Obst und Gemüse brachten die Holländer mit, 160.000 Eier (mit Olympiaringen bedruckt) hingegen die Dänen, während die Schweiz und Australien riesige Mengen an Fleisch, Geflügel, Käse und Zucker liefern.  
  • Deutschland und Japan wurden als Aggressorstaaten des II. Weltkrieges vom IOC nicht eingeladen. 
  • Das Fernsehen übertrug den olympischen Sport erstmals in die Wohnzimmer. In Großbritannien gab es damals rund 80.000 Fernsehgeräte, etwa eine halbe Million Menschen sollen zugeschaut haben.
  • Offizielle Eröffnung durch König Georg VI. von England
  • Stars der Spiele:
    • Fanny Blankers-Koen (Niedelande): Mit 30 Jahren und als Mutter zweier Kinder war die "fliegende Hausfrau" 1948 die erste und bisher einzige Leichtathletin mit 4 Olympiasiegen, dabei vollbrachte sie das Kunststück, alle Laufwettbewerbe (100 m, 200 m, 80 m Hürden, 4 x 100 m) für sich zu entscheiden.
    • Heikki Savolainen (Finnland): Er ist der "langlebigste" aller Olympiaturner; 1928 bis 1952 stand er in der finnischen Nationalriege - und schaffte bei allen 5 Olympiaauftritten den Sprung aufs Treppchen. Doch Goldmedaillen gewann Savolainen nur 1948 im Alter von 40 Jahren (Seitpferd und Mehrkampf/Mannschaft). 

stol