Donnerstag, 04. August 2016

1972: XX. Olympische Sommerspiele in München (Deutschland)

Die meisten Wettkämpfe wurden im Olympiagelände München ausgetragen, mit dem Olympiastadion als zentraler Arena. Die "heiteren Spiele" werden am 5. September durch ein palästinensisches Attentat zunichte gemacht, dem 11 Mitglieder des israelischen Olympiateams und ein Münchner Polizist zum Opfer fallen.

Das offizielle Olympia-Poster von 1972
Das offizielle Olympia-Poster von 1972

  • Dauer: 26. August bis 11. September.
  • 7170 Athleten aus 121 Nationen. 
  • 195 Wettbewerbe in 21 Sportarten; Kanuslalom kommt als neue Sportart hinzu.
  • Wiederaufnahme von Judo nach 1964, Bogenschießen und Handball.
  • Zum dritten Mal ist mit München eine deutsche Stadt Gastgeber Olympischer Spiele. Die ersten Spiele auf deutschem Boden hatten 1936 in Garmisch-Partenkirchen (Winter) und Berlin (Sommer) stattgefunden.
  • München bereitet sich mit großem Aufwand auf die Spiele vor. Das Sichtbarste ist der unverwechselbare Olympiapark mit den Hauptkampfstätten, großzügigen Grünanlagen und dem nahen Olympiadorf.
  • Am 5. September werden die Spiele wegen des Terroranschlages auf das israelische Team für einen Tag unterbrochen. 
  • Erstmals müssen sich die Sportoberen in massiver Form mit Dopingfällen auseinandersetzen. Im Schwimmen, Judo und Radsport werden Medaillengewinner disqualifiziert.
  • Offizielle Eröffnung durch Bundespräsident Gustav Heinemann.
  • Bei der Schlussfeier wird mit Avery Brundage, seit 1952 Präsident des IOC, eine der schillerndsten Gestalten der olympischen Bewegung verabschiedet.
  • Klaus Dibiasi zum dritten: Zweiter Olympiasieg vom 10-Meter-Turm; vom 3-m-Brett verpasst er als Vierter knapp ein weiteres Edelmetall. Nach 3 Olympischen Spielen steht Dibiasi bei 2 Gold- und 2 Silbermedaillen.
  • Star der Spiele:
    • Mark Spitz (USA): Der Schwimmer wurde zum Superstar der Spiele - 7 Goldmedaillen, so viele wie kein Olympionike davor oder - lange Zeit - danach bei einem einzigen Auftritt, eroberte der "schönste Mann des Münchner Olympia"; jedes Gold wurde dazu noch mit dem Weltrekord gekrönt. Erst 2008 in Peking übertraf ein anderer US-Superschwimmer, Michael Phelps, die Rekordmarke von Mark Spitz und gewann sogar 8 Goldene bei einmal Olympia.   

stol