Montag, 31. August 2015

Alle helfen Kira Grünberg

Die seit einem Monat querschnittsgelähmte Nordtiroler Stabhochspringerin hat in der Reha-Klinik Besuch bekommen von Robert Harting, dem Olympiasieger im Diskuswerfen. Die frischgebackene Stabhochsprung-Weltmeisterin Yarisley Silva aus Kuba hingegen will ihr WM-Dress zugunsten von Kira versteigern. Und in Wien und Salzburg stehen zwei große Solidaritäts-Events bevor.

Diskuswerfer Robert Harting hat Kira Grünberg in der Reha-Klinik in Bad Häring besucht.
Diskuswerfer Robert Harting hat Kira Grünberg in der Reha-Klinik in Bad Häring besucht. - Foto: © APA/EPA

"Kira ist so stark und voller Lebensmut - es ist nicht zu glauben", ist Harting tief beeindruckt. Der dreifache deutsche Sportler des Jahres, Robert Harting, hat Kira Grünberg in der Reha-Klinik in Bad Häring einen Besuch abgestattet.

"Er hat mir als Sportler immer schon getaugt. Dass er hier bei mir war, gibt mir viel Kraft", sagt Grünberg, die nach einem einem Trainingssturz am 30. Juli beim Stabhochspringen in Innsbruck gelähmt ist. "Wir haben uns sofort gut verstanden. Er hat eine richtig lockere Ausstrahlung." 

Harting, der verletzungsbedingt für die WM in Peking absagen musste, ist seinerseits von Grünberg beeindruckt. "Ich habe so großen Respekt vor ihr, sie ist eine richtig tolle Frau und wahre Kämpferin." Harting überreicht Grünberg auch ein signiertes WM-Trikot und hofft, "dass sie mein Besuch gefreut hat. Mir hat es wirklich was bedeutet, sie zu treffen."

Weltmeisterin versteigert Trikot für Grünberg

Auch Stabhochsprung-Weltmeisterin Yarisley Silva will Kira Grünberg unterstützen. Die 28-jährige Kubanerin kündigte auf Facebook an, sie werde "als kleine Hilfe" ihr Siegertrikot von Peking versteigern lassen und den Erlös der 22-jährigen Nordtirolerin zur Verfügung stellen, "mit der Hoffnung, dass Kira dank der Reha vielleicht geheilt werden kann". 

 

 

„Laufen für Kira“ am Mittwoch in Wien mit 3.300 Teilnehmern und vielen Stars

Die Benefizaktion „Laufen für Kira“ am Mittwoch um 18 Uhr im Wiener Prater verspricht ein großer Erfolg zu werden. 3.300 Teilnehmer haben sich zur Unterstützung der querschnittsgelähmten Stabhochspringerin angemeldet. Die Startgebühren in Form von freiwilligen Spenden kommen zur Gänze der Tirolerin zugute.

Zahlreiche heimische Stars aus dem Sommer- und Wintersport unterstützen die Veranstaltung mit ihrem Kommen. Zehn rot-weiß-rote Spitzensportler werden eine der Laufgruppen (2 – 15 km) anführen. Auch mehrere Firmen helfen dem Event, von dem Radio Ö3 mit einer Sondersendung berichten wird.

"Salzburger Cityjump" am Freitag mit Weltrekordler Renaud Lavillenie

Am Freitag findet am Kapitelplatz in der Salzburger Altstadt zum zweiten Mal der „Salzburger Cityjump“ statt. Der internationale Stabhochsprungevent hat schon bei der ersten Austragung 2013 mehr als 5.000 Zuschauer angelockt. Mit dem französischen Olympiasieger Renaud Lavillenie kommt dabei auch der aktuelle Weltrekordhalter nach Salzburg. 

Die Veranstaltung steht heuer ganz im Zeichen der bei einem Trainingsunfall schwer verunglückten Kira Grünberg. „Nach ihrem Unfall haben die Athleten auf Preis- und Startgeld verzichtet. Das Geld kommt der Charity zugunsten von Grünberg zu“, betonte Mitorganisatorin Karin Walkner. 

apa

stol