Sonntag, 30. Oktober 2016

Andy Murray holt 2. Wien-Titel

Zum zweiten Mal nach 2014 heißt der Sieger des Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle Andy Murray.

Siegreich: Andy Murray
Siegreich: Andy Murray - Foto: © APA

Der topgesetzte Schotte wurde am Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga nach 1:49 Stunden mit 6:3,7:6(6) durch. Murray hat damit bereits seinen siebenten Titel in dieser Saison gewonnen und steuert weiter in Richtung Nummer eins der Welt zu.

Der Weltranglisten-Zweite hatte am Samstag einen spielfreien Tag, weil Titelverteidiger David Ferrer wegen einer Beinverletzung nicht antreten konnte. Murray hat mit den 500 Zählern in Wien den Rückstand auf Weltranglisten-Leader Novak Djokovic auf 915 Punkte verringert. Sein großes Ziel, den Serben per Saisonende zu überholen, ist damit wieder ein Stück näher gerückt.

Murray nimmt für den zweiten Wien-Titel, den ersten hatte er noch in der ATP-250er-Kategorie gewonnen, neben den Punkten einen Siegerscheck in Höhe von 428.800 Euro (brutto) mit. Tsonga darf sich mit 201.380 Euro, 300 Zählern und seinem ersten Saison-Endspiel trösten.

apa

stol