Mittwoch, 05. Oktober 2016

Andy Murray und sein „Stalker“-Zimmermädchen

Andy Murray hat im Zuge der China Open in Peking eine unliebsame Erfahrung mit einem Zimmermädchen veröffentlicht.

Tennisspieler Andy Murray hatte ungute Erfahrungen beim Aufwachen in Hotelzimmern.
Tennisspieler Andy Murray hatte ungute Erfahrungen beim Aufwachen in Hotelzimmern. - Foto: © APA/EPA

Er sei eines Tages in Europa im Zimmer aufgewacht, und ein Zimmermädchen sei an seiner Bettseite gesessen und habe seinen Arm gestreichelt. „Ich weiß nicht, ob sie ein Fan ist, aber das war ein bisschen extrem“, erzählte der Schotte.

Das Mädchen sei trotz des „Bitte nicht stören“-Schilds um 07.00 Uhr morgen in sein Zimmer gekommen, als er noch geschlafen hat. „Sie ist dann auch noch in den Hotels in Rotterdam und Barcelona aufgetaucht“, erzählte der 29-Jährige.

In welchem Jahr das passiert ist, erzählte der verheiratete zweifache Wimbledon- und Olympia-Sieger übrigens nicht.

apa/afp

stol