Freitag, 11. März 2016

Antholz: Wird der Weltrekord im Eistauchen geknackt?

Sie hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt - und wird von den Südtiroler Tauchern unterstützt: Mit einem einzigen Atemzug will es Valentina Cafolla 111 Meter durch den zugeeisten Antholzer See schaffen.

Valentina Cafolla will den Weltrekord im Eistauchen knacken.
Valentina Cafolla will den Weltrekord im Eistauchen knacken.

Die 18-jährige Koratin weiß um die Gefahren, doch sie will es durchziehen: "Ich bin jung und das ist eine einzigartige Chance." Sie sei gut trainiert. Bislang stand zum Training allerdings nur das Meer zur Verfügung. Und so ging es am Freitag erstmals in den Antholzer See. 

Das Video zu den Vorbereitungen sehen Sie hier (aktiv bis 16.3.). Um das Vorhaben verwirklichen zu können, mussten zu allererst große Eisblöcke aus der zugefrorenen Seedecke geschnitten und gestemmt werden. Dann ging es ins 4 Grad Celsius kalte Wasser.

Erster Test am Freitag: Valentina Cafolla beim Sprung ins 4 Grad Celsius frische Wasser. 

Am Sonntag soll dann der Weltrekordversuch starten. Dabei will die junge Taucherin ganz ohne Pressluft die Strecke von 111 Metern unterhalb der zugefrorenen Decke zurücklegen. 

Für den Fall des Notfalles wurden in Abständen Luftlöcher ins Eis des Sees geschlagen. Sicher ist sicher. 

Die Strecke, die Valentina Cafolla im Antholzer See zurücklegen will, ist - für den Notfall - mit Luftlöchern gespickt.

stol

stol