Samstag, 22. Oktober 2016

Auch in der Meisterschaft soll gegen Pordenone ein „Dreier“ her

Michael Cia und Ettore Gliozzi sind zwei Hoffnungsträger des FCS (Fotosport Bordoni)
Badge Sportnews
Badge Local
Michael Cia und Ettore Gliozzi sind zwei Hoffnungsträger des FCS (Fotosport Bordoni)

Nach dem 2:1-Sieg nach Verlängerung am Dienstag im Italienpokal der Lega Pro in Pordenone, hat die Mannschaft von William Viali Blut geleckt. Nach acht sieglosen Matches in der Meisterschaft soll jetzt erstmals seit dem 27. August wieder ein Sieg her für den FC Südtirol - und zwar vor eigenem Publikum.



Die Einzelheiten lesen Sie auf