Montag, 07. November 2016

"Azzurri" ohne Barzagli und Marchisio gegen Deutschland

Italiens Fußball-Nationalmannschaft muss im Freundschaftsspiel gegen Deutschland am 15. November auf die beiden Juventus-Spieler Andrea Barzagli und Claudio Marchisio verzichten.

Vergangene Woche haben sie noch unter Juve-Trainer Massimiliano Allegri (rechts) trainiert, jetzt sind Claudio Marchisio (von links) und Andrea Barzagli fürs Nationateam außer Gefecht.
Vergangene Woche haben sie noch unter Juve-Trainer Massimiliano Allegri (rechts) trainiert, jetzt sind Claudio Marchisio (von links) und Andrea Barzagli fürs Nationateam außer Gefecht. - Foto: © LaPresse

Verteidiger Barzagli renkte sich am Sonntag beim 2:1-Sieg bei Chievo Verona in der Serie A die linke Schulter aus und musste bereits in der 5. Minute ausgewechselt werden. Der 35-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie lange er ausfällt, steht nach Angaben seines Vereins noch nicht fest. Als Ersatz für Barzagli nominierte Nationalcoach Giampiero Ventura Abwehrspieler Davide Astori vom AC Florenz nach.

Neben Barzagli fehlt auch Mittelfeldspieler Marchisio. Der 30-Jährige war nach einem Kreuzbandriss erst vor 2 Wochen in den Juve-Kader zurückgekehrt und hätte sein 1. Länderspiel seit fast einem Jahr bestritten. Anhaltende Knieprobleme haben aber dazu geführt, dass Marchisio am Montag vorzeitig das Trainingslager des Nationalteams wieder verlassen hat. Als Ersatz tat Teamchef Ventura Roberto Gagliardini von Atalanta Bergamo nachnominiert, der vor seinem Teamdebüt steht.

Der viermalige Weltmeister Italien tritt am Samstag kommender Woche zum WM-Qualifikationsspiel in Liechtenstein an. Drei Tage später steht in Mailand das hochkarätige Prestigeduell gegen Weltmeister Deutschland an.

dpa

stol