Samstag, 21. November 2015

Barça gewinnt Clásico gegen Real 4:0 und baut Tabellenführung aus

Tabellenführer FC Barcelona hat das Topspiel der spanischen Fußball-Liga bei Real Madrid mit 4:0 (2:0) gewonnen und den Vorsprung auf den Erzrivalen auf sechs Punkte ausgebaut. Vor 81 000 Zuschauern im ausverkauften Bernabéu-Stadion erzielten Luis Suárez (11./74.), Neymar (39.) und Andrés Iniesta (53.) am Samstagabend die Treffer des Meisters und Champions-League-Siegers.

Mit gleich vier Toren fertigte der FC Barcelona den Ligakonkurrenten Real Madrid beim "Clasico" ab und baute damit die Tabellenführung in der spanischen Liga weiter aus.
Mit gleich vier Toren fertigte der FC Barcelona den Ligakonkurrenten Real Madrid beim "Clasico" ab und baute damit die Tabellenführung in der spanischen Liga weiter aus. - Foto: © shutterstock

Für das deutlich unterlegene Team des deutschen Weltmeisters Toni Kroos gab es viele Pfiffe vom eigenen Publikum. Real beendete das Spiel nach dem Platzverweis von Isco (85.) nach Foul an Neymar mit zehn Mann.

Barcelona hatte unterdessen doppelten Grund zur Freude. Genau acht Wochen nach seinem Innenbandriss im linken Knie feierte Superstar Lionel Messi ein gutes Comeback. Der Argentinier wurde in der 56. Minute für den Ex-Schalker Ivan Rakitic eingewechselt und präsentierte sich topfit.

Barca führt Primera División an

Nach zwölf Runden führen die Katalanen die Tabelle der Primera División mit 30 Punkten an. Dahinter folgt Real nach der zweiten Liga-Niederlage in Serie mit 24 Punkten. Atlético Madrid (23) konnten den Stadtrivalen bei einem Sieg am Sonntag bei Betis Sevilla überholen.

Die 231. Ausgabe des Clásico fand nach den Terror-Anschlägen von Paris unter in Spanien bei einer Sportveranstaltung nie dagewesenen Sicherheitsvorkehrungen statt. Zwischenfälle gab es aber nicht.

dpa

stol