Sonntag, 31. Mai 2015

Beckenbauer widerspricht Blatter

Franz Beckenbauer hat den Aussagen von FIFA-Präsident Joseph Blatter über ein Gespräch mit DFB-Chef Wolfgang Niersbach widersprochen.

Foto: © APA/EPA

„Ich habe mit Wolfgang Niersbach freundschaftlich diskutiert“, sagte Beckenbauer der „Bild“-Zeitung am Sonntag.

Zuvor hatte Blatter gesagt, dass Beckenbauer ihm von einem Gespräch mit Niersbach berichtet hatte, in dem jener „den deutschen Verbandspräsidenten zusammengefaltet“ hätte. Grund hierfür soll die Unterstützung des DFB für Blatter-Herausforderer Prinz Ali bin al-Hussein gewesen sein.

„Von Zusammenfalten kann überhaupt keine Rede sein“, sagte Beckenbauer dazu. „Es steht mir auch nicht zu, einen DFB-Präsidenten zusammenzufalten. Wolfgang Niersbach und ich haben ein herzliches und offenes Verhältnis.“

Der Deutsche Fußball-Bund reagierte verwundert auf diese Aussage des kritisierten FIFA-Chefs. „Keine Ahnung, wie Blatter auf sowas kommt, ein Telefonat mit dem Inhalt hat überhaupt nicht stattgefunden. Im Übrigen war es ein Beschluss des gesamten DFB-Präsidiums, für den Wechsel an der FIFA-Spitze zu stimmen“, sagte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker.

Blatter hatte die Wahl gegen Al-Hussein am Freitag mit 133:73 Stimmen gewonnen.

dpa

stol