Sonntag, 23. August 2015

Bolt ist der schnellste Mann der Welt

Der jamaikanische Sprinter Usain Bolt hat es wieder geschafft: Mit persönlicher Saisonbestzeit lief er in 9,79 Sekunden in Peking zu WM-Gold. Zweiter im 100-Meter-Sprint wurde der Amerikaner Justin Gatlin mit nur einer Hundertstelsekunde Rückstand.

In 9,79 Sekunden und mit persönlicher Saisonbestleistung holte sich Usain Bolt im "Vogelnest" von Peking WM-Gold über 100 Meter.
In 9,79 Sekunden und mit persönlicher Saisonbestleistung holte sich Usain Bolt im "Vogelnest" von Peking WM-Gold über 100 Meter. - Foto: © APA/EPA

Die Bronzemedaille teilen sich der 21-jährige Kanadier Andre de Grasse und der ein Jahr jüngere Amerikaner Trayvon Bromell mit einer Zeit von 9,92 Sekunden.

Bolt holt Gold im Endspurt

Das Rennen war spannend und bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Favoriten Bolt und Gatlin. Erst auf den letzten zehn Metern konnte Bolt sich den erhofften Weltmeistertitel sichern.

Gut gegen böse 

Dominiert wurde die Berichterstattung über das 100-Meter-Rennen in den letzten Tagen durch das Hochstilisieren des Kampfes zwischen "Schatten" und "Licht". Der zweifache Dopingsünder Gatlin nahm hierbei die Rolle des Bösen ein. Saubermann und Publikumsliebling Bolt jene des Guten.

stol

stol