Montag, 23. Oktober 2017

Bolt will Botschafter für Leichtathletik-Weltverband werden

Der achtmalige Sprint-Olympiasieger Usain Bolt hat sein Interesse an einer Botschafter-Rolle für den Weltverband der Leichtathleten bekräftigt.

Usain Bolt hat sein Interesse an einer Botschafter-Rolle für den Weltverband der Leichtathleten bekräftigt.
Usain Bolt hat sein Interesse an einer Botschafter-Rolle für den Weltverband der Leichtathleten bekräftigt. - Foto: © LaPresse

„Ich will das nicht überstürzen. Aber ich will auf jeden Fall mit der IAAF arbeiten“, sagte der 31-Jährige, der im August nach der WM seine glanzvolle Karriere beendet hatte. Es habe bereits erste Kontakte mit IAAF-Präsident Sebastian Coe gegeben.

Bolt will dabei helfen, den beschädigten Ruf der Leichtathletik nach dem Skandal um organisiertes Doping in Russland wieder aufzupolieren. „Man muss den Tiefpunkt erreichen, um den Wiederaufbau starten zu können. Und die Situation mit Russland war das Schlimmste, was ging. Jetzt müssen wir die Leute dazu bringen, dem Sport wieder zu vertrauen“, sagte Bolt.

Er selbst habe der Welt bewiesen, dass Titel und Rekorde auch ohne Dopingbetrug möglich seien, beteuerte der Superstar am Rande eines Besuchs beim Formel-1-Rennen in Austin am Sonntag. „Das muss ich weiter predigen und den jungen Athleten zeigen und erklären“, sagte Bolt.

dpa

stol