Samstag, 20. August 2016

Brasilien im Volleyball-Finale – Wiedersehen mit Italien

Brasiliens Volleyballer sind beim olympischen Hallen-Turnier ins Finale eingezogen. Dort gibt es ein Wiedersehen mit der italienischen Nationalmannschaft die wenige Stunden zuvor ihr Finalticket löste.

Grenzenlose Freude herrschte bei Brasiliens Volleyballern nach dem Finaleinzug.
Grenzenlose Freude herrschte bei Brasiliens Volleyballern nach dem Finaleinzug. - Foto: © APA/AFP

Die Gastgeber bezwangen in der Nacht zum Samstag Russland mit 3:0 (25:21, 25:20, 25:17). Im Endspiel treffen sie am Sonntag auf Italien. Brasilien und Italien hatten bereits in der Vorrunde gegeneinander gespielt, die Azzurri gewannen 3:1.

Schon 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen hatten sich beide Länder im Männer-Finale gegenübergestanden, Brasilien siegte. Nun wollen die Gastgeber ihre dritte Olympia-Goldmedaille. Die Azzurri, die schon Weltmeister und Weltliga-Gewinner waren, stehen zum dritten Mal im Endspiel, gewannen aber noch nie.

Russen hatten keine Chance

Brasilien dominierte das Halbfinale gegen Russland im Maracanazinho-Stadion und ließ dem viermaligen Olympiasieger (einschließlich UdSSR) keine Chance. Überragender Mann war Wallace De Souza mit 18 Punkten. Damit revanchierten sich die Südamerikaner für die Final-Niederlage 2012 in London.

Italien, mit dem Bozner Simone Giannelli und Star-Diagonalangreifer Ivan Zaytsev, holte gegen den dreimalige Olympiasieger USA einen 1:2-Satzrückstand noch auf und gewann mit 3:2 (30:28, 26:28, 9:25, 25:22, 15:9).

dpa/stol

stol