Dienstag, 27. September 2016

Champions League: Später Ausgleich von Dortmund bei 2:2 gegen Real

Borussia Dortmund und Real Madrid haben sich in der Gruppe F der Champions League im 2. Spiel mit einem 2:2 getrennt und halten damit beide bei vier Punkten. Leicester City feierte in Pool G mit dem 1:0 gegen Porto eine gelungene Heimpremiere. Bayer Leverkusen verschenkte unterdessen in Gruppe E in Monaco den Sieg.

André Schürrle bescherte Borussia Dortmund den verdienten Punktgewinn gegen Real Madrid.
André Schürrle bescherte Borussia Dortmund den verdienten Punktgewinn gegen Real Madrid. - Foto: © APA/AFP

Dortmund erwischte am Dienstag-Abend den besseren Start und drückte auf den Führungstreffer. Der gelang jedoch entgegen des Spielverlaufs Real-Superstar Cristiano Ronaldo (17.). Der zuletzt in die Kritik geratene Angreifer verwertete eine Vorarbeit von Gareth Bale zu seinem 95. Tor in der Königsklasse.

Der BVB ließ sich von dem Rückschlag nicht einschüchtern und kam durch Pierre-Emerick Aubameyang noch vor der Pause zum Ausgleich (43.). Die Schwarz-Gelben profitierten dabei allerdings von einer äußerst ungeschickten Faustabwehr von Keylor Navas, die Raphael Varane traf und von dem Franzosen Richtung leeres Tor kullerte.

In der zweiten Hälfte überzeugten die „Königlichen“ erneut mit ihrer Abgezocktheit vor dem gegnerischen Tor. Nach einem Eckball brachte Varane Real ein weiteres Mal in Führung (68.). In der 87. Minute erzielte der eingewechselte Andre Schürrle doch noch den verdienten Ausgleich für die Borussen.

Im zweiten Gruppe-F-Spiel feierte Sporting Lissabon einen ungefährdeten 2:0-Sieg über Legia Warschau. Damit führen Real und Dortmund die Tabelle mit vier Punkten vor Lissabon (3) an.

Bayer Leverkusen überzeugte gegen AS Monaco über weite Strecken, tat sich aber mit dem Toreschießen erneut schwer. Javier Hernandez „Chicharito“ erlöste die feldüberlegenen Mannen von Trainer Roger Schmidt in der 74. Minute mit seinem Kopftor nur vermeintlich. Denn in der vierten Minute der Nachspielzeit stellte Kamil Glick das Spielgeschehen mit einem Weitschuss komplett auf den Kopf.

Unterdessen blieb Tottenham Hotspur bei ZSKA dank eines Treffers von Son Heung-Min (71.) mit 1:0 erfolgreich. Leverkusen liegt damit mit nur zwei Zählern hinter Monaco (4) und Tottenham (3) auf dem dritten Platz.

Leicester City überzeugte bei der Heimpremiere der Foxes in der Königsklasse mit einer kompakten Leistung. Islam Slimani erzielte in der 25. Minute das Goldtor für den englischen Meister, der bei einem Stangenschuss von Portos Jesus Corona (83.) auch das nötige Glück hatte. Im Parallelspiel machte Kopenhagen beim 4:0 mit Brügge kurzen Prozess. Das makellose Leicester hält damit bei sechs Zählern und führt die Gruppe vor Kopenhagen (4) und Porto (1) unangefochten an.

In Pool H setzten sich die Favoriten durch. Nachdem sich Juventus Turin und Sevilla zum Auftakt mit einem torlosen Remis getrennt hatten, fuhren beide Mannschaften die erwarteten Siege ein. Die „Alte Dame“ aus Turin ließ Dinamo Zagreb beim 4:0-Auswärtssieg, bei dem sich Miralem Pjanic, Gonzalo Higuain, Paulo Dybala und Dani Alves in die Schützenliste eintrugen, nicht den Funken einer Chance. Die Kroaten halten damit nach zwei Spielen bei null Punkten und einem Torverhältnis von 0:7. Sevilla blieb indes 1:0 gegen Lyon erfolgreich.

apa

stol