Mittwoch, 15. März 2017

CL: ManCity überraschend raus

Manchester City mit Startrainer Pep Guardiola ist in der Champions League ausgeschieden.

Pep Guardiola und ManCity mussten sich Monaco geschlagen geben.
Pep Guardiola und ManCity mussten sich Monaco geschlagen geben.

Die Briten verspielten im Achtelfinal-Rückspiel einen 5:3-Vorsprung und verloren mit 1:3 (0:2) beim AS Monaco.

Kylian Mbappe (8.), Fabinho (29.) und Tiemoué Bakayoko (77.) erzielten am Mittwoch im Stade Louis II die Tore für die Monegassen, die zum vierten Mal nach 1998, 2004 und 2015 das Viertelfinale erreicht haben.

Der deutsche Nationalspieler Leroy Sané mit seinem Treffer in der 71. Minute hatte Manchesters Hoffnungen auf das Weiterkommen zwischenzeitlich genährt.

Atletico weiter

Auch Bayer 04 Leverkusen ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Die Mannschaft des neuen Trainers Tayfun Korkut erkämpfte sich am Mittwoch beim Vorjahresfinalisten Atlético Madrid zwar ein 0:0.

Nach der 2:4-Heimniederlage im Hinspiel reichte das aber nicht zum Weiterkommen für den Tabellenzehnten der Fußball-Bundesliga.

dpa

stol