Donnerstag, 26. Januar 2017

Cortina: Zwei Große geben ihr Abfahrts-Comeback

Das erste Training für die alpine Weltcup-Abfahrt der Damen am Samstag in Cortina d'Ampezzo brachte an der Spitze keine Überraschungen. Vor allem aber brachte es zwei bedeutende Abfahrts-Comebacks.

Anna Veith ist wieder zurück auf der Rennpiste.
Anna Veith ist wieder zurück auf der Rennpiste. - Foto: © APA

Anna Veith und Julia Mancuso schnallten nach Verletzungen erstmals wieder die Abfahrts-Ski an. Beide waren trotz großem Rückstand glücklich über eine gelungene Rückkehr.

Veith belegte mit 3,40 Sekunden Rückstand auf die Trainingsschnellste und Abfahrtsweltcup-Führende Ilka Stuhec aus Slowenien Rang 38, Mancuso landete auf Rang 49 (+4,78).

An der Spitze blieb Stuhec knapp vor ihrer Rivalin im Abfahrts-Weltcup, der Schweizerin Lara Gut (+0,05), und der fünffachen Cortina-Siegerin Lindsey Vonn (0,22). Hier gibt's einen genauen Bericht zum Training. 

Veith kommentierte ihre Rückkehr auf eine Abfahrtspiste nach knapp zwei Jahren und einer schweren Verletzung beinahe euphorisch. „Es ist voll cool. Das ist der genialste Sport überhaupt. Ich hoffe, ich kann mich in den nächsten Tagen herantasten.“

apa

stol