Dienstag, 02. Mai 2017

Cristiano Ronaldo schlägt Atlético Madrid 3:0 - im Alleingang

Der portugiesische Superstar entscheidet das Madrider Stadtduell im Champions-League-Halbfinale zugunsten von Real.

Cristiano Ronaldo in Jubelpose - ein Bild, das es am Dienstagabend gleich dreimal zu sehen gab.
Cristiano Ronaldo in Jubelpose - ein Bild, das es am Dienstagabend gleich dreimal zu sehen gab. - Foto: © APA/AFP

Titelverteidiger Real Madrid steht dicht vor dem erneuten Einzug in das Endspiel der Champions League. Dank Dreifach-Torschütze Cristiano Ronaldo setzten sich die Königlichen am Dienstagabend im Halbfinal-Hinspiel gegen den Stadtrivalen Atlético mit 3:0 (1:0) durch.

Der Weltfußballer traf in der 10., 73. und 86. Minute. Es waren seine Tore acht bis zehn im laufenden Wettbewerb.

Am 10. Mai muss Bayern-Bezwinger Real bei Atlético zum Rückspiel antreten.

Monaco-Juve, das 2. Halbfinale

Frankreichs Tabellenführer AS Monaco und Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin bestreiten am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) das Hinspiel des zweiten Champions-League-Halbfinals.

Die Monegassen wollen sich im Stade Louis II eine passable Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag in Turin verschaffen. Die Gäste müssen ohne den deutschen Nationalspieler Sami Khedira auskommen, der nach der dritten Gelben Karte für das Hinspiel gesperrt ist.

Monaco hatte im Viertelfinale Borussia Dortmund ausgeschaltet, Juventus ließ dem FC Barcelona keine Chance.

Das Champions-League-Finale steigt am 3. Juni in der walisischen Hauptstadt Cardiff.

dpa

stol