Sonntag, 23. Mai 2021

„Das würde mir im Herzen weh tun“

Vera Tschurtschenthaler hat eine schwierige Saison hinter sich. - Foto: © Privat









Stefan Laner
23. Mai 2021 09:50
Die FISI achtet meiner Meinung nach zu sehr auf Image und auf Einschaltquoten. Der "wahre" Sport geht im Ehrgeiz der FISI verloren. Tolle Athleten haben oft gar keine Chancen wenn sie nicht das richtige Marketing und die richtigen Sponsoren haben. Bekannte Marken bringen sicheres Geld in die Kasse, Qualitätsstandards bei den Pisten und Bahnen definieren sich somit rein am Portfolio. Junge Talente können sich gar nicht aus eigener Kraft hinaufarbeiten, wenn am roten Teppich schon die goldenen Namen ganz groß eingestickt sind und kein Platz für neue da ist. Dabei könnte man ganz einfach entweder den Teppich vergrößern oder einfach die Namen beim nächsten Teppich ein bischen kleiner Schreiben. Dann wäre Platz genug da.