Freitag, 02. Dezember 2016

Der Weltmeister geht: Das sagt sein größter Konkurrent

Lewis Hamilton hat mit Bedauern auf den Rücktritt seines Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg reagiert.

Mit Nico Rosberg verliert Lewis Hamilton seinen Teamkollegen - und seinen größten Widersacher.
Mit Nico Rosberg verliert Lewis Hamilton seinen Teamkollegen - und seinen größten Widersacher. - Foto: © LaPresse

„Es wird sehr, sehr merkwürdig und es wird traurig, ihn nächstes Jahr nicht im Team zu haben“, sagte der dreimalige Formel-1-Weltmeister dem Fachmagazin „Autosport“ am Freitag in Wien bei der Saisonabschluss-Gala des Motorsport-Weltverbands FIA. „Der Sport wird ihn vermissen und ich wünsche ihm nur das Beste.“

Hamilton war nach eigener Aussage über den Schritt Rosbergs nicht wirklich verblüfft. „Ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Leuten, für die das keine Überraschung war, aber das liegt daran, dass ich ihn schon so lange kenne“, sagte der 31-Jährige und meinte mit Blick auf ihre Rivalität seit Kart-Zeiten spitz: „Zum ersten Mal hat er in 18 Jahren gewonnen, deshalb war es keine Überraschung, dass er entschieden hat aufzuhören.“

Hamilton und Rosberg waren in ihrer Kindheit Kart-Kumpel, seit 2013 fuhren sie gemeinsam in der Formel 1 für Mercedes. Zuletzt wurde ihr Verhältnis immer angespannter.

Auf die Entscheidungsfindung zu Rosbergs Nachfolger will der Brite keinen Einfluss nehmen. „Ich wollte immer nur gleiche Rechte haben. Solange wir fair behandelt werden, kümmert es mich nicht, wer an meiner Seite sitzt“, sagte Hamilton weiter. „Wir haben tolle Teamchefs und ich bin mir sicher, sie wählen die richtigen Leute aus.“

dpa

stol