Sonntag, 29. Mai 2016

Deutschland bei EM-Test 1:3 in Regenschlacht gegen Slowakei

Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft hat sich rund zwei Wochen vor Anpfiff der EM-Endrunde nicht weltmeisterlich präsentiert. Ohne etliche nicht einsatzfähige oder geschonte Stammkräfte unterlag die DFB-Auswahl am Sonntag im vorletzten Länderspiel vor dem Ernstfall in Frankreich mit 1:3 gegen die Slowakei.

Mario Götze
Mario Götze - Foto: © APA/AFP

Die Partie zweier EM-Starter stand nach einem Gewitter in der Pause vor dem Abbruch.

Mario Gomez brachte die Deutschen in Augsburg per Foulelfmeter früh in Führung (12.). Die Heimischen spielten danach ansehnlich, fingen sich aber in den fünf Minuten vor der Pause zwei Gegentore durch Marek Hamsik (41.) und Michal Duris (44.) ein. Das dritte slowakische Tor von Juray Kucka (52.) ging auf das Konto des eingewechselten Torhüters Marc-Andre ter Stegen, der den Ball durch die Beine rutschen ließ.

Zwei Tage vor der Nominierung des endgültigen 23-Mann-Kaders zeigte sich, dass Bundestrainer Joachim Löw für einen EM-Erfolg vor allem die etablierte Spieler brauchen wird.

Nach dem Abpfiff ging es für die Deutschen zurück ins Trainingslager nach Ascona in der Schweiz, vor dem EM-Auftakt gegen die Ukraine wartet nur noch ein Härtetest gegen Österreichs EM-Gruppengegner Ungarn am nächsten Samstag in Gelsenkirchen.

apa/dpa

stol