Donnerstag, 18. August 2016

Deutschland gegen Brasilien im olympischen Fußball-Finale

Das Fußball-Traumfinale bei Olympia ist perfekt: Im Finale kämpfen Brasilien und Deutschland um Gold.

Deutschland steht im Olympia-Finale
Deutschland steht im Olympia-Finale

Deutschland hat den Einzug ins Finale des olympischen Fußball-Turnieres geschafft. Die Mannschaft von Horst Hrubesch setzte sich im zweiten Halbfinale gegen Nigeria mit 2:0 (1:0) durch.

Im Finale treffen die Deutschen auf Gastgeber Brasilien. Damit kann sich Brasiliens Olympia-Team für die bittere 1:7-Heimniederlage der Selecao gegen Deutschland im WM-Halbfinale 2014 revanchieren.

Im Halbfinale erwischte Deutschland einen guten Start. Leipzigs Verteidiger Lukas Klostermann brachte die Deutschen bereits in der 9. Minute in Führung. Dem Tor war eine schöne Kombination zwischen Serge Gnabry und Max Meyer vorausgegangen. Klostermann brauchte den Ball nur noch über die Linie zu drücken – genauso wie Nils Petersen vom SC Freiburg in der 89. Minute.

Die beste Chance zum Ausgleich hatte Nigerias Kapitän John Obi Mikel nach einer halben Stunde. Sein Schuss wurde von Dortmunds Weltmeister Matthias Ginter mit einer starken Parade geblockt.

Größter Olympia-Erfolg für DFB

Deutschland feierte in Sao Paulo den größten Erfolg bei einem olympischen Fußballturnier. Als bestes Resultat stand für eine DFB-Auswahl vor den diesjährigen Sommerspielen ein dritter Platz 1988 in Seoul zu Buche.

Die DDR stand zweimal in einem olympischen Finale. 1976 in Montreal gab es Gold, 1980 in Moskau Silber.

dpa

stol