Donnerstag, 31. März 2016

Die WM 2022 in Katar: "Das ist inakzeptabel!"

Umstritten ist die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar schon lange. Hintergrund sind zum einen Korruptionsvorwürfe rund um die Vergabe, zum anderen die Arbeitsbedingungen von Gastarbeitern auf WM-Baustellen. Nun hat Amnesty International erneut mit Kritik nachgelegt.

Zwangsarbeit bei Temperaturen von 50 Grad, überfüllte Unterkünfte, kaum Trinkwasser: Auf dem WM-Baustellen in Katar sollen Arbeiter ausgebeutet werden.
Zwangsarbeit bei Temperaturen von 50 Grad, überfüllte Unterkünfte, kaum Trinkwasser: Auf dem WM-Baustellen in Katar sollen Arbeiter ausgebeutet werden.

stol