Montag, 09. November 2015

Dopingskandal: WADA-Kommission empfiehlt Ausschluss Russlands

Mit der Forderung nach drakonischen Strafen und schweren Vorwürfen bis in russische Regierungskreise hinein hat die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA auf die Dopingaffäre in Russland reagiert. Die Ermittlungskommission der WADA empfahl am Montag in Genf, Russland aus dem Leichtathletik-Weltverband auszuschließen und fünf Athleten sowie fünf Trainer auf Lebenszeit zu sperren.

Die bei der Pressekonferenz der WADA in Genf verteilten Unterlagen fanden reißenden Absatz unter den Journalisten.
Die bei der Pressekonferenz der WADA in Genf verteilten Unterlagen fanden reißenden Absatz unter den Journalisten. - Foto: © APA/AFP

stol